Meyer Burger stellt sich neu auf

(WK-news) – Meyer Burger konzentriert Produktion auf vier Hauptstandorte weltweit, verstärkt Solartechnologiestandort Schweiz und erweitert ihre Aktivitäten in den aufstrebenden Märkten.

Die Meyer Burger Technology AG (SIX Swiss Exchange: MBTN) legt im Rahmen des laufenden Konzentrationsprogramms einzelne Produktionsstandorte zusammen und optimiert dadurch die bestehenden Produktionskapazitäten innerhalb der Gruppe.

Der Solartechnologiestandort  Thun wird mit der Erweiterung um die Modultechnologie nachhaltig verstärkt. Gleichzeitig weitet die Gesellschaft ihre Marketing und Verkaufsaktivitäten in den neuen aufstrebenden Märkten aus.

In neuen Märkten Technologieführerschaft sichern
Wie bereits an der Bilanzmedienkonferenz am 16. August 2012 kommuniziert wurde, ist die Meyer Burger Gruppe, ungeachtet der aktuell schwierigen Marktsituation, überzeugt davon, dass die langfristigen Perspektiven der Photovoltaik positiv bleiben. Neue Photovoltaik Märkte in Asien, Südamerika, im arabischen Raum und auch in Afrika werden in den kommenden Jahren auf der Nachfrageseite für hohes Wachstum sorgen. Verschiedene langfristig ausgelegte Regierungsprogramme und –initiativen zur Förderung von erneuerbaren Energien werden zu einem weiteren Wachstum in der Industrie führen. Erneuerbare Energien haben das Potenzial, die Kosten der Energiegewinnung zu reduzieren. Meyer Burger verfügt heute über ein breites Produktportfolio und die wichtigsten Technologien entlang der Wertschöpfungskette in der Photovoltaik Industrie, um die Herstellkosten von Solarzellen und –modulen zu reduzieren und dadurch die Total Cost of Ownership bei ihren Kunden zu optimieren. Mit robusten und einfachen plug & play-Prozessen und Linien will Meyer Burger einen grossen Teil der Energiegewinnung durch Solartechnologien abdecken und sich auch in den neuen Märkten als unbestrittener Technologieführer  positionieren.

Fokussierung auf vier Hauptproduktionsstandorte und zwei Solartechnologiezentren weltweit
Die geplanten Konzentrations- und Fokussierungsmassnahmen  und die Stärkung des Meyer Burger Solartechnologiestandortes Schweiz tragen aktiv zur aktuellen weltweiten Konsolidierungs- und Bereinigungsphase in der Industrie bei. Der strategisch langfristige Technologieansatz, die gesamte Wertschöpfungskette der Photovoltaik zu betrachten und die Technologien entlang der verschiedenen Prozesse (Wafer, Zelle, Module, Solarsysteme) optimal aufeinander abzustimmen, stärkt die Marktposition der Gruppe und wird bei einer Erholung der Solarindustrie zu einem klaren kompetitiven Vorteil.

Im Rahmen ihres Konzentrations- und Optimierungsprogramms beabsichtigt Meyer Burger in einem weiteren Schritt den Standort Lyss in das Solartechnologiezentrum Thun zu integrieren  und gleichzeitig die beiden Tochtergesellschaften Meyer Burger AG und 3S Swiss Solar Systems AG zu fusionieren. Der neue Hauptsitz der Meyer Burger Gruppe in Thun bietet Platz für insgesamt 650 Mitarbeitende und sichert allen Mitarbeitenden aus Lyss einen Arbeitsplatz. Der Kompetenzbereich Modulsysteme mit den Technologiemarken 3S Modultec und 3S Photovoltaics wird auch nach der beabsichtigten Fusion als operative Einheit innerhalb der Dachmarkenstrategie der Meyer Burger Gruppe weiter bestehen und kontinuierlich weiterentwickelt. Die Integration soll Ende März 2013 ihren Abschluss finden. Die weiteren Hauptproduktionsstandorte der Gruppe befinden sich in Hohenstein-Ernstthal (DE), Zülpich (DE), und Colorado Springs (USA).

Am neuen Hauptsitz in Thun entsteht ein Solartechnologiezentrum mit Fokus auf die Bereiche Wafering und Module. In Hohenstein-Ernstthal befindet sich das zweite Technologiezentrum in welchem die Entwicklung innovativer Zelltechnologien im Bereich Hocheffizienzzellen vorangetrieben wird und Zell-Effizienten von >21% angestrebt werden.

PM: Meyer Burger

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top