Energie Autarkie Engineering und Management, MSc – Master of Science

Studium Energie Autarkie Engineering und Management
Studium Energie Autarkie Engineering und Management

(WK-news) – Wissenschaftlichen Untersuchungen zu Folge erwartet man bei Erdöl eine Reichweite von 40 Jahren, bei Erdgas 60 Jahre.

Steigende Rohstoffpreise, Klimaerwärmung und Naturkatastrophen sind weitere Faktoren, die die Lebenserhaltungskosten für die Menschen bereits in die Höhe treiben.

2008 hat sich die Europäische Union auf ein Richtlinien- und Zielpaket für Klimaschutz und Energie geeinigt, welches ambitionierte Zielvorgaben bis 2020 enthält. 2020 soll es 20% weniger Treibhausgasemissionen als 2005 geben, 20% Anteil an erneuerbaren Energien und 20% mehr Energieeffizienz.

Für den Ausbau erneuerbarer Energieträger wurden per Richtlinie verbindliche nationale Zielvorgaben festgelegt, die zusammen genommen eine Steigerung des Anteils der Erneuerbaren am Gesamtenergieverbrauch (“Brutto-Endenergieverbrauch”) – einschließlich Strom, Wärme und Mobilität – auf 20 % bis zum Jahr 2020 bewirken sollen. Für Österreich gilt dabei ein Zielwert von 34 % für das Jahr 2020.
Bis 2050 verfolgt Österreich die Vision energieautark zu werden. Mit Hilfe von Wind-, Sonnen-, Wasserkraft und Biomasse soll Österreich seine Energieunabhängigkeit erreichen. Neben wirtschaftlicher und politischer Unabhängigkeit birgt der Ausbau von erneuerbarer Energie gleichzeitig die Chance auf Wachstum in dieser Branche – steigende Umsätze und Beschäftigung.

Der Universitätslehrgang „MSc für Energie Autarkie Engineering und Management befasst sich mit all diesen Problemen und bildet Experten und Expertinnen für eine professionelle Beratung und Planung auf diesem zukunftsträchtigen Wirtschaftssektor aus. Wesentlicher Bestandteil dieses Lehrganges liegt im Energiemanagement, das in technischen, wirtschaftlichen und organisatorischen Teilbereichen unterrichtet wird. Die Studierenden werden mit den rechtlichen, politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen des regenerativen Energiesektors vertraut gemacht und erlernen, die Wirtschaftlichkeit unterschiedlicher Energie Autarkie Projekte zu bewerten. Durch die Bearbeitung von Best Practice Beispielen erwerben Sie das Know-how zur richtigen Abschätzung der Anwendbarkeit unterschiedlicher Konzepte zur Energie Effizienz und Autarkie. Lerninhalte zum Thema Nachhaltige Mobilität runden das umfangreiche Programm ab.

Die Ausbildung zum Master of Science für „Energie Autarkie Engineering und Management“ besteht aus 3 Certified Programs sowie dem Verfassen der Master Thesis. Die beiden Certified Programs „Energie Autarkie Coaching“ und „Energie und CO2 Manager/in“ sind obligatorisch, während als drittes Programm entweder „Consultant für Erneuerbare Energie“ oder „ Manager/in für Nachhaltige Mobilität im Verkehrswesen“ gewählt werden kann.

Zielgruppe Ingenieurbüros, die Haushalte, Unternehmen sowie öffentliche Gebietskörperschaften betreffend Energiemanagement und Klimastrategien beraten und fachlich fundierte, wirtschaftlich umsetzbare Konzepte hierfür erstellen müssen. Weiters alle Personen, die an Energie und CO2 Management interessiert sind.
Sprache Deutsch
Beginn 18. April 2012, 26. September 2012
Abschluss Master of Science
Dauer 4 Semester
ECTS-Punkte 90  (Infos zu ECTS)
Teilnahmegebühr EUR 14.900,-
Veranstaltungsort Donau-Universität Krems
Veranstalter Department für Wirtschafts- und Managementwissenschaften
IG Energieautarkie
Kontakt Mag.a Romana Bates
Telefon: +43 (0)2732 893-2112,  Fax: +43 (0)2732 893-4110
E-Mail: romana.bates@donau-uni.ac.at

Folder MSc Energie Autarkie Engineering und Management

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top