Bundesverband WindEnergie engagiert sich für Bürgerwind

Energie aus der Region für die Region - Das Modell der Bürgerbeteiligung bietet eine demokratische Alternative zur herkömmlichen konventionellen Energieerzeugung.  Die Broschüre liefert Informationen zu Realisierung, Gesellschaftsformen, Gewerbesteuer und stellt Beispiele für existierende Bürgerwindparks im Binnenland und an der Küste vor.
Energie aus der Region für die Region - Das Modell der Bürgerbeteiligung bietet eine demokratische Alternative zur herkömmlichen konventionellen Energieerzeugung. Die Broschüre liefert Informationen zu Realisierung, Gesellschaftsformen, Gewerbesteuer und stellt Beispiele für existierende Bürgerwindparks im Binnenland und an der Küste vor.

(WK-intern) – Ostenfeld – Für den Bundesverband WindEnergie (BWE) ist die Bürgerbeteiligung eines der zentralen Themen bei der Energiewende.

Für den Verband ergeben sich hierbei enorme Chancen, auch für gesellschaftliche Veränderungen im Hinblick auf unsere künftige Energieversorgung.

Das Modell der Bürgerbeteiligung bietet nämlich eine demokratische Alternative zur konventionellen Energieerzeugung.

Das Konzept ermöglicht es den Menschen in den Kommunen, sich gemeinsam aktiv an der lokalen Energiepolitik zu beteiligen.

Um das Thema Bürgerbeteiligung stärker in den öffentlichen Fokus zu rücken, veranstaltet der BWE gemeinsam mit der World Wind Energy Association (WWEA) die diesjährige World Wind Energy Conference (WWEC) zum Thema Bürgerbeteiligung.

Die Konferenz findet unter dem Titel “Community Power – Citizens‘ Power”

vom 3.-5. Juli 2012 in Bonn statt und bietet etwa 200 Beiträge von Vertretern aus über 40 Ländern aller Kontinente. Zeitgleich zur Konferenz gibt der Sänger Bob Dylan am 4. Juli 2012 ein Konzert in Bonn, zu dem auch die Teilnehmer der WWEC2012 eingeladen sind. Ausführliche Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf: www.wwec2012.net Die meisten Vorträge der Veranstaltung werden simultan in die deutsche oder englische Sprache übersetzt.

Bereits vor Beginn der Konferenz in Bonn hat der BWE eine  neue Broschüre “Windenergie in Bürgerhand” veröffentlicht. Sie liefert einen Überblick über die Besonderheiten  der Windparkplanung und -umsetzung durch die intensive Einbeziehung der Menschen vor Ort sowie über das Potenzial und Erfahrungen bei verschiedenen Beteiligungsformen. Die Broschüre informiert außerdem über Realisierung, Gesellschaftsformen, Gewerbesteuer und stellt Beispiele für existierende Bürgerwindparks aus Nord-, Mittel- und Süddeutschland vor. Die Broschüre kann kostenlos unter http://www.wind-energie.de/infocenter/publikationen/broschueren-flyer heruntergeladen werden.

Die renommierte Agentur Kromrey Kommunikation ist in die Organisation der World Wind Energy Conference eingebunden.

PM: IWR

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top