EnBW-Pilotprojekt: Nachhaltige Stadt Ehingen

Bildunterschrift: Geben gemeinsam den Startschuss für das Pilotprojekt „Nachhaltige Stadt Ehingen“,  v.l.n.r: Anton Guggemos, Geschäftsführer Ehinger Energie, Hartmut Reck, Leiter EnBW Regionalzentrum Oberschwaben, Hans-Peter Villis, Vorstandsvorsitzender der EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Alexander Baumann, Oberbürgermeister der Stadt Ehingen, Barbara Endriss, Geschäftsführerin der OEW, Landrat Heinz Seiffert, Verbandsvorsitzender der OEW und Prof. Dr. Thomas Vogel, Rektor der Hochschule Biberach.
Bildunterschrift: Geben gemeinsam den Startschuss für das Pilotprojekt „Nachhaltige Stadt Ehingen“, v.l.n.r: Anton Guggemos, Geschäftsführer Ehinger Energie, Hartmut Reck, Leiter EnBW Regionalzentrum Oberschwaben, Hans-Peter Villis, Vorstandsvorsitzender der EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Alexander Baumann, Oberbürgermeister der Stadt Ehingen, Barbara Endriss, Geschäftsführerin der OEW, Landrat Heinz Seiffert, Verbandsvorsitzender der OEW und Prof. Dr. Thomas Vogel, Rektor der Hochschule Biberach.

(WK-intern) – Ehingen wird zur Energie-Modellstadt

EnBW Vorstandsvorsitzender Hans-Peter Villis gibt Startschuss für Pilotprojekt „Nachhaltige Stadt Ehingen“

Ehingen (Donau). Am Mittwoch fiel der Startschuss für das Pilotprojekt „Nachhaltige Stadt Ehingen“. Die Große Kreisstadt will sich damit als zweite nachhaltige Modellstadt im Land energieeffizient, emissionsgemindert und dezentral mit Energie versorgen – unterstützt wird sie dabei von der EnBW Energie Baden-Württemberg AG. In einer Pressekonferenz informierten Alexander Baumann, Oberbürgermeister der Stadt Ehingen, Hans-Peter Villis, Vorstandsvorsitzender der EnBW, Landrat Heinz Seiffert, Verbandsvorsitzender der OEW, sowie Prof. Dr. Thomas Vogel, Rektor der Hochschule Biberach, über das Vorhaben. Anton Guggemos war als Geschäftsführer der Ehinger Energie vertreten.

Hier geht es zur gemeinsamen Pressemitteilung.

PM: EnBW

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top