3. Kieler Branchenfokus zur Windindustrie

Bildunterschrift: Referenten und Veranstalter - Kieler Branchenfokus: Windindustrie von li. hintere Reihe: Thorsten Liliental, Dr. Klaus Korfhage, Peter Beckmann, Jörn Genoux von li. vordere Reihe: Renate Duggen, Dr. Ricarda Rieck, Anette Benz
Bildunterschrift: Referenten und Veranstalter - Kieler Branchenfokus: Windindustrie von li. hintere Reihe: Thorsten Liliental, Dr. Klaus Korfhage, Peter Beckmann, Jörn Genoux von li. vordere Reihe: Renate Duggen, Dr. Ricarda Rieck, Anette Benz

(WK-intern) – Windindustrie – Veranstaltungsreihe

„Erneuerbare Energien: Möglichkeiten für die Geschäftsentwicklung durch Förderprogramme der Bundesregierung“

Am gestrigen Tage, Dienstag, 12. Juni 2012 veranstalteten die KiWi GmbH und ihre Kooperationspartner den 3. Kieler Branchenfokus: Windindustrie.

Daniel Kreutz, Projektleiter Erneuerbare Energien der KiWi, Kieler Wirtschaftsförderungs- und Strukturentwicklungs GmbH eröffnete die Veranstaltung mit rund 75 Teilnehmer/innen in der ACO Academy in Büdelsdorf. Vertreten waren unter anderem die Windbranche, maritime Wirtschaft, die Hochschulen, Finanzinstitute sowie die Anlagen- und Maschinenbauer aus ganz Norddeutschland.

Die drei Referenten spannten in Ihren Vorträgen den Bogen von den Fördermöglichkeiten der Bundesregierung über die EU-Mittel und weitere Förderprogramme für die gesamte Branche der Erneuerbaren Energien.

Dr. Klaus Korfhage vom Forschungszentrum Jülich ist neben konkreten Förderprogrammen wie dem 6. Energieforschungsprogramm auch auf die Strategien des Bundesumweltministeriums für die Windbranche eingegangen. Er ist maßgeblicher Ansprechpartner für Informationen und Unterstützung bei der Beantragung von Fördermitteln für die Branche.

Im zweiten Teil berichtete Dr. Ricarda Rieck von der Förderberatung „Forschung und Innovation“ des Bundes über die konkreten Fördermöglichkeiten „Zentrales Innovationsmanagement Mittelstand ZIM“ und die „Förderinitiative KMU innovativ“. Beide Programme sind thematisch offen und nicht auf eine spezielle Branche ausgerichtet.

Von enterprise europe network erweiterte Anette Benz die Themen um Fördermittel, die die EU bereithält.

In der Veranstaltung wurde deutlich, dass Schleswig-Holstein insgesamt nicht so stark von diesen Fördermöglichkeiten profitiert, wie die südlichen Bundesländer.

Im Anschluss entwickelte sich eine rege Fragerunde. Der Kieler Branchenfokus: Windindustrie hat sich neben den inhaltlichen, fachlichen Teil als Networking-Plattform etabliert.

Die Veranstaltungsreihe „Kieler Branchenfokus: Windindustrie“ ist eine Initiative der KiWi GmbH, unterstützt von ihren Kooperationspartnern Maritimes Cluster Norddeutschland, windcomm Schleswig-Holstein und der Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft des Kreises Rendsburg-Eckernförde. In diesem Jahr findet noch eine weitere Veranstaltung in dieser Reihe statt. Am 28.08. geht es um den „Aus- und Umbau der Stromnetze und den Bedarf an Speicherkapazitäten im Rahmen der Energiewende“. Für das kommende Jahr ist bereits die Fortsetzung der Veranstaltungsreihe in Planung.

Verantwortlich für diese Pressemeldung:
KiWi GmbH
Abt. Unternehmenskommunikation & Standortmarketing
Yvonne Smith
ysmith@kiwi-kiel.de
www.kiwi-kiel.de

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top