Intersolar München: SOLARWATT präsentiert dezentrale neue Speicherlösungen

Pressebild: Solarwatt
Pressebild: Solarwatt

(WK-intern) – SOLARWATT präsentiert neue Speicherlösung zur Intersolar

Zukunftssicher und wirtschaftlich mit Premium-Produkten vom deutschen Solarpionier

SOLARWATT zeigt auf der Intersolar 2012 Speicherlösungen und Systeme für intelligentes Energiemanagement

Photovoltaik lohnt sich auch in Zukunft: Vom 13. bis 15. Juni 2012 präsentiert die SOLARWATT AG auf der Fachmesse Intersolar in München (Halle A1, Standnummer 450) ihre neuen Solarsysteme. Sie ergänzen die Photovoltaik-Lösungen des deutschen Premiumherstellers um einen Stromspeicher und einen Energiemanager. So kann das komplette Solarstromsystem intelligent und nach Kundenbedürfnissen schrittweise die Eigenstromversorgung von Gebäuden übernehmen.

SOLARWATT reagiert damit auf die Vorgaben zum Eigenstromverbrauch, die im Zuge der Neufassung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) mit seinen Veränderungen zur Einspeisevergütung für Solarstrom zu erwarten sind. „Die Neuregelung wird vermutlich festschreiben, dass zur Entlastung der Stromnetze künftig ab einer bestimmten Anlagengröße ein Teil des erzeugten Stroms selbst verbraucht werden muss“, erläutert Detlef Neuhaus, Vorstand für Vertrieb und Marketing (CSO) der SOLARWATT AG. „Deshalb setzen wir auf zukunftsfähige Photovoltaiklösungen, die auch nach dem Wegfall der EEG-Vergütung Sonnenstrom zu wettbewerbsfähigen Kosten bereitstellen. Wir zeigen somit, dass sich die Investition in ein Solarsystem angesichts weiter steigender Strompreise auch langfristig rechnet und gleichzeitig dem Kunden ein hohes Maß an Eigenversorgung garantiert.“

SOLARWATT hat sein Portfolio entsprechend angepasst, um auf die Bedürfnisse der Kunden sowohl im Bereich Residential als auch im Marktsegment Commercial noch besser eingehen zu können. Das Unternehmen, das sich seit 1993 erfolgreich am Markt behauptet, verfolgt entschieden seine Premium-Strategie und setzt bei den einzelnen Systemkomponenten auch weiterhin auf Qualität „Made in Germany“. So produziert der deutsche Premiumanbieter Solarmodule ausschließlich in seinem Werk in Dresden. SOLARWATT präsentiert auf der internationalen Solarfachmesse Intersolar Europe 2012 Produkte, Systeme und Serviceleistungen – und zeigt, dass Qualität auch Kostenvorteile bringt.

Hinweis: Details dazu erfahren Journalisten bei einem Pressegespräch am 14. Juni 2012, 11:00 Uhr am Stand der SOLARWATT AG (Halle A1, Stand 450).
Zudem ist SOLARWATT Sponsor der Sonderschau „PV Energy World“, die die neuesten Entwicklungen und Lösungen zu den Themenfeldern „Electricity Storage“ und „Grid Integration“ zeigt.

Weitere Informationen dazu unter:
http://www.intersolar.de/de/besucher-service-europe/sonderschauen/pv-energy-world.html

PM: SOLARWATT AG
Unternehmenskommunikation
Sabine Penkawa
sabine.penkawa@solarwatt.de
www.solarwatt.de

Über SOLARWATT:
Die 1993 gegründete und europaweit tätige SOLARWATT AG mit Sitz in Dresden ist einer der führenden deutschen Hersteller hochwertiger kristalliner Solarmodule sowie Anbieter innovativer Photovoltaik-Komplettpakete und Energiemanagement-Systeme.
Zum Produktangebot des Unternehmens zählen Modultypen für unterschiedlichste Anwendungen. Neben der Kernkompetenz als Modulproduzent entwickelt und vertreibt SOLARWATT intelligente Energiemanagement-Systeme zur effizienten Steuerung und optimalen Nutzung von Solarstrom. Ein weiteres Geschäftsfeld umfasst die Planung und Umsetzung schlüsselfertiger Solaranlagen und Kraftwerke. Für Photovoltaik-Projekte im Wohn- und Gewerbebereich bietet SOLARWATT Produktpakete
an, die neben der kompletten Solartechnik umfangreiche Serviceleistungen enthalten.
SOLARWATT produziert mit einer der modernsten Fertigungslinien Europas. Die Produktionskapazität beträgt 300 MWp. Das Leistungsspektrum der ausschließlich in Deutschland hergestellten Module erstreckt sich von zwei bis 320 Watt.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.solarwatt.de

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top