Montag findet die 1. NetzNacht der BürgerEnergie Berlin statt

(WK-intern) – Kauf des Berliner Stromnetzes

Die BürgerEnergie Berlin lädt für den kommenden Montag, 11. Juni, zur ersten öffentlichen Veranstaltung ein:

Bei der „1. NetzNacht“ wird die Genossenschaft und das Konzept zum gemeinschaftlichen Kauf des Berliner Stromnetzes vorgestellt.

Im April hat sich die BürgerEnergie Berlin beim Berliner Senat um die Konzession für das Stromverteilnetz beworben. Seither sind zahlreiche Bürger, Unternehmen und Verbände aus Berlin und dem ganzen Bundesgebiet der Genossenschaft beigetreten und tragen nun mit ihren Anteilen finanziell zum Kauf des Stromnetzes bei. Die Konzession mit dem jetzigen Netzbetreiber Vattenfall läuft Ende 2014 aus und muss neu vergeben werden. Die BürgerEnergie Berlin strebt ein Stromnetz in Bürgerhand an.

Foto: Screenshot Homepage buerger-energie-berlin.de

Auf der NetzNacht der BürgerEnergie Berlin haben Interessierte nun die Möglichkeit, die Initiatoren der Genossenschaft kennenzulernen und Fragen zum Berliner Stromnetz und zu dessen Kauf zu diskutieren. Im Anschluss daran sind Livemusik und Fußball-Public Viewing geplant.
Die 1. NetzNacht bildet zudem den Auftakt zu einer Reihe von Veranstaltungen, mit denen Bürger den energiepolitischen Diskurs in der Hauptstadt mitgestalten wollen. Für die kommenden Monate sind Veranstaltungen mit Vertretern aus Politik, Gesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft geplant. Luise Neumann-Cosel, Vorstand der BürgerEnergie Berlin, erklärt dazu: „Wir Bürgerinnen und Bürger wollen die drängenden energiepolitischen Fragen nicht Politik und Wirtschaft allein überlassen. Wir nehmen die Energiewende selbst mit in die Hand und bieten allen Bürgern die Möglichkeit, sich aktiv am Stromnetzerwerb zu beteiligen.“

1. NetzNacht der BürgerEnergie Berlin
Montag, 11. Juni, 19 Uhr
Kulturfabrik Moabit, Lehrter Straße 35, 10557 Berlin.

PM, alle Termine und weitere Informationen zur BürgerEnergie Berlin unter:
http://www.buerger-energie-berlin.de

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top