BEE begrüßt die Kostentreiber der Energiewende offenzulegen

(WK-intern) – BEE begrüßt Vorhaben des Bundeswirtschaftsministers, die Kostentreiber der Energiewende offenzulegen

Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) begrüßt das aktuelle Vorhaben von Bundeswirtschaftsminister Rösler, die wahren Kostentreiber der Energiewende transparent zu machen.

„Der Stromkunde hat ein Recht darauf zu erfahren, was er unter dem Deckmantel der Erneuerbaren-Energien-Förderung mittlerweile alles bezahlt – und für welche Unternehmen und Industriezweige er die Kosten der Energiewende mitträgt“, so BEE-Präsident Dietmar Schütz.

Auf diese Weise würden die Verbraucherinnen und Verbraucher nicht nur die wahren Kosten der Erneuerbaren-Energien erfahren, sondern auch den Mythos entlarven können, die Förderung der regenerativen Energien führe zu steigenden Kosten für die Industrie und gefährde die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen.

„Auf diese Weise kann der Stromkunde auch erkennen, dass der aktuelle Börsenstrompreis mithilfe der Erneuerbaren Energien einer der niedrigsten in ganz Europa ist – wovon viele Unternehmen zwar profitieren, private Verbraucher aber nichts haben, weil die Vorteile nicht an sie weitergegeben werden“, stellt Schütz fest.

PM: Ronald Heinemann
Referent für Medien und Politik
ronald.heinemann@bee-ev.de
www.bee-ev.de

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top