Tanzen gegen Atomkraft – Partystimmung und politisches Engagement in Zwentendorf

Pressebild: Global2000
Pressebild: Global2000

(WK-news) – Das war das GLOBAL 2000 Tomorrow-Festival.

Wien – Am vergangenen Wochenende veranstaltete GLOBAL 2000 zum ersten Mal das Tomorrow-Festival. Strahlendes Wetter und entspannte Atmosphäre lockten zehntausend BesucherInnen auf das Gelände des nie in Betrieb genommenen AKWs Zwentendorf.

Sowohl das künstlerische Line-up, als auch das attraktive Rahmenprogramm hinterließen einen bleibenden Eindruck. Die zahlreichen Side-Events sorgten für eine abwechslungsreiche Zeit am Festivalgelände.

Die AKW Führungen fanden ebenso regen Anklang, wie die Fahrrad-Disco und der Sustainable Dancefloor, auf dem tanzend Strom erzeugt werden konnte.

Neben den österreichischen Größen Kreisky, Bauchklang, Texta und den Sofa Surfers und internationalen Superacts wie den Leningrad Cowboys und Chase&Status, erwies sich besonders Patrice als Publikumsliebling und füllte den Zuschauerraum der Mainstage wie kein anderer Act. Die visuellen Performances der FH St. Pölten, 4yourEye und vielen mehr sorgte erwartungsgemäß ebenfalls für Furore. Insgesamt machten sich 80 KünstlerInnen aus acht Nationen für den europaweiten Atomausstieg stark.

Doch nicht nur die KünstlerInnen forderten das Ende der Atomenergie in Europa. Auch die BesucherInnen nahmen rege an energiepolitischen Diskussionen und Nachhaltigkeits-Workshops teil. Tausende Unterschriften für das europäische Atomausstiegs-Volksbegehren (www.my-voice.eu) wurden gesammelt. Das GLOBAL 2000 Tomorrow-Festival ist erfolgreich über die Bühne gegangen. Ein weiteres unüberhörbares Zeichen gegen die Atomkraft wurde gesetzt. Klaus Kastenhofer, Geschäftsführer von GLOBAL 2000, meint: “Die Zivilbevölkerung steht hinter uns. Nun ist es an der Politik, zu handeln.“

Ohne die zahlreichen BesucherInnen wäre dieser Erfolg nicht möglich gewesen. Unser Dank gilt daher Ihnen und unseren großzügigen Sponsoren: Energie- und Umweltagentur Niederösterreich, EVN, Volksbank, FM4, Kronenzeitung, GOTV, Wien Energie, Boomerang-Medien, Ö-Ticket, ÖBB, Österreichischer Postbus, Ottakringer, Vöslauer, FH. St. Pölten, 4youreye, u.v.m..

PM: Global 2000

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






One thought on “Tanzen gegen Atomkraft – Partystimmung und politisches Engagement in Zwentendorf

Schreibe einen Kommentar

Top