AC²-Innovationspreis Region Aachen 2012

Schirmherr Minister Harry K. Voigtsberger, Preisträger Gerhard von Kulmiz und Prof. Thilo Röth, beide Geschäftsführer der Imperia GmbH, und PResiüberreicher Landrat Stephan Pusch (v.l.n.r.)
Schirmherr Minister Harry K. Voigtsberger, Preisträger Gerhard von Kulmiz und Prof. Thilo Röth, beide Geschäftsführer der Imperia GmbH, und PResiüberreicher Landrat Stephan Pusch (v.l.n.r.)

(WK-news) – PM 10/12 AC²-Innovationspreis Region Aachen 2012: Preisträger wurde in feierlichem Rahmen ausgezeichnet

Region Aachen. Dienstagabend wurde in feierlichem Rahmen vor über 600 geladenen Gästen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung sowie Politik im Krönungssaal des Aachener Rathauses der diesjährige Preisträger des „AC² – Innovationspreis Region Aachen“ ausgezeichnet.

Der Preis ging an den Ingenieurdienstleister Imperia GmbH aus Aachen. Landrat Stephan Pusch, Kreis Heinsberg, überreichte dem Unternehmen die Innovationspreis-Skulptur des Künstlers Rolf Jägersberg.

In der Begründung der Jury hieß es: „Die Imperia GmbH hat eines der fortschrittlichsten Systeme für den Leichtbau für Fahrzeugkarosserien entwickelt. Durch diese neuartige Hybridbauweise können verschiedene Materialien und Formtechniken vereint werden. Der Karosserie-Baukasten für Kleinserien von Imperia setzt sehr hohe Standards und ermöglicht es, eine Karosseriestruktur in kurzer Zeit entstehen zu lassen.“ Die Innovationskraft des Unternehmens zeige sich im hohen Innovationsgehalt, im Kundennutzen und wirtschaftlichen Nutzen für das Unternehmen sowie in der Marktfähigkeit und im Marktpotential der Innovationen, verlas Landrat Pusch.

Nominiert waren außerdem die Unternehmen Amphos GmbH, Brammertz GmbH, beide aus Aachen, und die Matricel GmbH mit Sitz in Herzogenrath, die jeweils eine Anerkennungsurkunde erhielten.

Anfang Mai hatte eine Jury, der Experten zum Thema Innovation bzw. Vertreter regionaler Unternehmen, der Wissenschaft sowie der diesjährige Jury-Vorsitzende Städteregionsrat Helmut Etschenberg angehören, aus insgesamt 29 Innovationspreiskandidaten vier Unternehmen nominiert und Imperia als Preisträger ausgewählt.

Vor der Verleihung hatte der Schirmherr Minister Harry K. Voigtsberger, Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, im Interview mit Bernd Büttgens, stellvertretender Chefredakteur des Aachener Zeitungsverlags, erklärt: „Nur wer ständig Produkt- und Verfahrensinnovationen hervorbringt, ist in der Lage, im internationalen Wettbewerb zu bestehen. Außerdem bin ich davon überzeugt, dass man mit diesem Preis das Unternehmertum in der Region stärken und die Bekanntheit der Region als innovativen Standort national und international noch weiter erhöhen kann.“

Professor Metin Tolan von der Technischen Universität Dortmund begeisterte das Publikum mit seinem Vortrag „Geschüttelt, nicht gerührt! James Bond im Visier der Physik.“, in dem er die physikalischen Hintergründe in James Bond-Filmen darstellte.

Musikalisch untermalten Claudius Valk, Saxophon und Bassklarinette, und Wu Wei, gefragter Solist auf der Sheng, einem der ältesten Instrument der traditionellen chinesischen Musik, den Abend.

Der Innovationspries wurde in diesem Jahr erstmals im Rahmen der Initiative AC² – GRÜNDUNG, WACHSTUM, INNOVATION vergeben, gemeinsam mit den Preisen der Geschäftsplanwettbewerbe von „AC² – der Gründungswettbewerb“ und „AC² – die Wachstumsinitiative“.

Weitere Informationen: www.agit.de  / www.innovationspreis-region-aachen.de / www.gruenderregion.de

Zusatzinfo:
Broschüre mit Grußwort von Minister Voigtsberger (Schirmherr) und Städteregionsrat Helmut Etschenberg (Vorsitzender der Innovationspreis-Jury 2012) sowie Infos über die nominierten Unternehmen und Preisträger. >>

PM: AGIT mbH
Gaby Mahr-Urfels
E-Mail: g.mahr-urfels.at.agit.de

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top