Helgoland gründet das Wirtschaftsforum Offshore

Hauptinsel Helgoland (vorne) und die Insel Düne im Luftbild / Foto: Wikipedia
Hauptinsel Helgoland (vorne) und die Insel Düne im Luftbild / Foto: Wikipedia

(WK-news) – Helgoland gründet das Wirtschaftsforum Offshore – erstes Treffen am 30. und 31. August 2012 auf der Hochsee.

Perfekt terminiert zum Start der Errichtung der Windparks „Nordsee-Ost“ und „Meerwind“ vor Helgoland treffen sich Macher der deutschen Offshorebranche mit Politikern und Wissenschaftlern auf Deutschlands einziger Hochseeinsel.

Die Insel liegt im Herzen aktueller Offshore-Aktivitäten vor der deutschen Nordseeküste und bietet ein imposantes Hochsee-Naturerlebnis und damit viele Vorzüge für exklusive Konferenzen.

Bürgermeister Jörg Singer lädt Industrie, Politik und Wissenschaft zum ersten Wirtschaftsforum Offshore auf die Insel ein.

Einmal jährlich sollen sich hier die Entscheidungsträger der Branche zurückziehen können, um die aktuellen Herausforderungen zu diskutieren, den Fahrplan für den weiteren Ausbau der Offshore Windenergie realistisch einzuschätzen und dabei die Offshore-Windenergie zu einem zukunftsweisenden Industriezweig sowie verlässlichen Baustein der Energiewende zu entwickeln.

Am 30. Und 31. August wird das Wirtschaftsforum Offshore mit hochkarätigen Rednern das erste Mal durchgeführt. „Ich freue mich, unter anderen den Präsidenten der Bundesnetzagentur, Herrn Jochen Homann sowie Dr. Michael Süß, Vorstandsmitglied der Siemens AG, Andreas Nauen, Vorstandsvorsitzender (CEO) von REpower und Prof. Dr. Andreas Reuter, Leiter des Fraunhofer Instituts für Windenergie und Energiesystemtechnik (IWES) als Redner gewonnen zu haben. Genau diese Mischung aus verschiedenen Gesellschaftsbereichen ist es, die das Wirtschaftsforum so attraktiv werden lässt“, so Jörg Singer.

„Mich hat die Idee für dieses Wirtschaftsforum sofort begeistert, so Prof. Dr. Martin Skiba, verantwortlich für die Entwicklung, den Bau und Betrieb von Offshore Windkraftwerken bei RWE Innogy: „Immer wieder neu die Position zu bestimmen und den Kurs zu justieren, ist für diese junge Industrie unabdingbar und Helgoland ist genau der richtige Ort für klare Gedanken und wegweisende Diskussionen.“

Quelle: http://www.insel-helgoland.de

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top