HR-Kampagne -Mein Job, mein Statement!- für juwi

(WK-intern) – Zukunftsfähig bleiben: Employer Branding in der Energiebranche

Markenagentur kleiner und bold entwickelt HR-Kampagne „Mein Job, mein Statement!“ für juwi

Berlin – Unternehmen der erneuerbaren Energien sind starken Schwankungen ausgesetzt, da sie in einem dynamischen Markt mit politischen Abhängigkeiten operieren, die jeweils kurzfristige Auf- oder Abwärtsbewegungen bei der Nachfrage nach sich ziehen.

Die deutsche Solarbranche hat sich zum weltweiten Technologieführer entwickelt und ist entsprechend schnell gewachsen. Jetzt stehen viele Unternehmen aufgrund des Preisdrucks bereits wieder vor dem Aus. Die ersten Opfer heißen Solon, Solarmillenium, Q.Cells und First Solar. Bei der Windkraft ist es nur wenig stabiler: Nach dem Atom-Ausstieg der Bundesregierung steigen zwar die Investitionen, aber die Anlagenart, -größe und deren Standorte ändern sich. Außerdem mischen die Energieriesen mit neuen Geschäftsmodellen kräftig mit. Das stellt die Personalpolitik der Branche vor neue Herausforderungen. Wie gewinnt man Mitarbeiter in einem hart umkämpften Feld und wie schafft man trotz der schwankenden Märkte Vertrauen? Auf der Suche nach geeignetem Personal gewinnt das Thema Employer Branding daher für das Unternehmen juwi immer mehr an Bedeutung.

juwi gehört zu den führenden Spezialisten für erneuerbare Energien. Zu den Geschäftsfeldern zählen Solar-, Wind- und Bioenergie sowie Green Buildings, solare Elektromobilität und Beteiligungsmodelle. Heute beschäftigt das weltweittätige Unternehmen mehr als 1.750 Mitarbeiter in 15 Ländern. Das Unternehmen hat erkannt, dass nur eine starke Employer Brand die Voraussetzungen für eine weiterhin ausreichende Anzahl qualifizierter Bewerber schaffen kann. Um dem Fachkräftemangel aktiv entgegenzuwirken, hat juwi daher die Berliner Markenagentur kleiner und bold GmbH mit der Positionierung und dem Aufbau einer Arbeitgebermarke sowie der nachfolgenden Implementierung als HR-Kampagne beauftragt. Ziel ist es, den Ruf des Unternehmens als einer von „Deutschlands besten Arbeitgebern“ zu erhalten und auszubauen.

kleiner und bold hat die Arbeitgebermarke von juwi in einem mehrstufigen Prozess erarbeitet. Einer Wettbewerbsanalyse und Mitarbeiterbefragung folgte die Befragung von potentiellen neuen Mitarbeitern, um die Forderungen der Zielgruppe an den Arbeitgeber genau zu definieren. Aus dieser Kenntnis heraus entwickelte die Agentur die so genannte Employer Value Proposition (EVP). Analog zur Unique Selling Proposition (USP) eines Unternehmens – besser bekannt als Alleinstellungsmerkmal – wird bei der Entwicklung der EVP genau definiert, was der potentielle Bewerber von juwi als Arbeitgeber erwarten kann. Dafür analysierte kleiner und bold anhand der internen Mitarbeiterbefragungen, welche Aspekte die Attraktivität von juwi ausmachen.

„Der Dreischritt erfolgreicher Markenarbeit beinhaltet zunächst eine Arbeitgeberpositionierung, mit klaren Antworten auf die Fragen: Wofür stehen wir? Was macht uns besonders? Was versprechen wir unseren Mitarbeitern?“, erläutert Tammo F. Bruns, geschäftsführender Gesellschafter von kleiner und bold. „Erst dann können diese Antworten als Botschaften implementiert und schließlich als Leistungsversprechen an bestehende und zukünftige Mitarbeiter kommuniziert werden.“ Am Beispiel der HR-Kampagne von juwi wurde diese Strategie erfolgreich umgesetzt, indem die Mitarbeiter das jeweilige Leistungsversprechen selbst formulierten. Unter dem Motto „Mein Job, mein Statement!“ begründen sie ihre Motivation, für juwi zu arbeiten und werden mit ihren Statements direkt als Testimonials für die Kampagne eingesetzt. Sie geben der Kampagne die nötige Glaubwürdigkeit und vermitteln einen Eindruck von den Vorteilen, die das Unternehmen seinen Arbeitnehmern bietet.

Die Arbeitgebermarke von juwi spricht unterschiedliche Zielgruppen an: Schüler, Studenten und Absolventen genauso wie Berufserfahrene und Führungskräfte. Da auch die Testimonials der Kampagne auf verschiedenen Karriereleveln arbeiten, werden die Markenbotschaften und Leistungsversprechen für alle Zielgruppen optimal kommuniziert. „Die Einbindung von Mitarbeitern in die Kommunikation macht juwi genau richtig“, kommentiert Tammo F. Bruns. „Denn sie sind die wichtigsten Botschafter der Employer Brand. Wenn sie direkt für die Kampagne Modell stehen, identifizieren sie sich mit ihrem Unternehmen und können das Markenversprechen authentisch vermitteln.“
Zur HR-Kampagne gehören eine neue Karriereseite mit Jobbörse, Print- und Online-Anzeigen, Flyer, Poster und die Social-Media-Kanäle Facebook und Xing. Hier können potentielle Bewerber direkt in den Dialog mit juwi treten. Weitere Informationen und ein Video zum Making-Of der Kampagne gibt es unter http://karriere.juwi.de.

Berit Julie Friz | Public Relations
kleiner und bold GmbH
friz@kleinerundbold.com
www.kleinerundbold.com

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top