Jahresbericht 2011 des Deutschen Biomasseforschungszentrums (DBFZ) ist erschienen

(WK-intern) – Der aktuell erschienene Jahresbericht des DBFZ bietet einen Überblick über die Aktivitäten des Jahres 2011 und zeigt die Vielfalt der wissenschaftlichen Arbeiten am DBFZ anhand zahlreicher aktueller Forschungsprojekte.

Darüber hinaus bietet die Publikation eine detaillierte Übersicht über personelle und infrastrukturelle Entwicklungen der Leipziger Forschungseinrichtung.

In wissenschaftlicher Hinsicht konnte das DBFZ weiteres Wachstum, viele Highlights und zahlreiche neue Forschungsvorhaben verzeichnen.

So bearbeiteten die MitarbeiterInnen über 130 Forschungsprojekte rund um das Thema der Energiebereitstellung aus Biomasse und gingen mit 180 Beiträgen an die Öffentlichkeit.

Das DBFZ hat darüber hinaus wieder eine Vielzahl von Forschungsaktivitäten initiiert bzw. sich erfolgreich an bestehenden Initiativen beteiligt. Die Wissenschaftler haben zum Beispiel gemeinsam mit den Projektpartnern der Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft (TLL), dem Institut für Nachhaltige Landbewirtschaftung e.V. (INL) und dem Öko-Institut e.V. in einem zweijährigen Verbundvorhaben „Basisinformationen für eine nachhaltige Nutzung von landwirtschaftlichen Reststoffen zur Bioenergiebereitstellung“ erarbeitet.

Ein wichtiges europäisches Forschungsprojekt war u. a. das Projekt „Technology opportunities and strategies toward climate-friendly transport (TOSCA)“. Hier arbeitete das DBFZ mit sechs weiteren europäischen Forschungseinrichtungen an der Frage, wie sich auf der Grundlage verfügbarer Prognosen zur Entwicklung des Transportsektors die europäischen Klimaschutzziele bis zum Jahr 2020 und darüber hinaus (bis 2050) erreichen lassen.

Neben der intensiven wissenschaftlichen Arbeit hat sich auch auf dem Gelände des DBFZ viel getan. So sind neben dem frisch sanierten Hauptgebäude gleich mehrere neue Gebäude und Anlagen wie ein Motorprüfstand, eine große Lagerhalle sowie eine Forschungsbiogasanlage entstanden.

Mehr Informationen findet man im Jahresbericht. Der Bericht kann in Deutsch und Englisch kostenlos über die Website des DBFZ (http://www.dbfz.de) als PDF-Download bezogen oder auf Anfrage postalisch versendet werden.

PM: Antje Sauerland
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsches Biomasseforschungszentrum

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top