IBC SOLAR errichtet Bürgersolarpark

Mit einem symbolischen Spatenstich wurden die Bauarbeiten des Bürgersolarparks gestartet.
Mit einem symbolischen Spatenstich wurden die Bauarbeiten des Bürgersolarparks gestartet. / IBC SOLAR AG

(WK-news) – Ilsede profitiert dreifach vom Sonnenstrom

Bad Staffelstein/Ilsede – Die IBC SOLAR AG, eines der weltweit führenden Systemhäuser für Photovoltaik, errichtet den ersten Bürgersolarpark der Gemeinde Ilsede auf dem Gelände des Gewerbeparks Schacht Emilie, in Bülten.

Mit einem symbolischen Spatenstich wurden die Bauarbeiten des Bürgersolarparks gestartet.

Damit entsteht ein wichtiger Baustein für die Energiewende vor Ort: Bürgerinnen und Bürger sowie die Gemeinde und nicht zuletzt die Umwelt profitieren von der Errichtung des Solarparks.

Mit einer Gesamtleistung von 1,3 Megawattpeak entsteht auf einer drei Hektar großen Fläche auf dem Gelände des Gewerbeparks Schacht Emilie der erste Bürgersolarpark. Jährlich werden durch die produzierten 1,2 Millionen Kilowattstunden ungefähr 300 Durchschnittshaushalte mit umweltfreundlichem Sonnenstrom versorgt. Damit werden rund 700 Tonnen des klimaschädlichen CO2 eingespart.

Bürgerinnen und Bürger der Ilseder Gemeinde können sich direkt an dem Solarpark beteiligen. Anteile können bereits ab einer Einlage von 5.000 Euro erworben werden. Mit der Vermarktung will IBC SOLAR noch im 4. Quartal 2012 beginnen.

Auch die Gemeinde profitiert vom Bürgersolarpark, da die Errichtung sich auf die Gewerbesteuereinnahmen auswirken wird. Außerdem pachtet die IBC SOLAR AG das Grundstück direkt von der Gemeinde Ilsede, womit weitere Einnahmen auf zwanzig Jahre gesichert sind. Zudem wird ein Großteil der allgemeinen Arbeiten von in der Region ansässigen Unternehmen ausgeführt.

„Wir wollen als Gemeinde den Ausbau der erneuerbaren Energien kraftvoll vorantreiben. Dabei geht es um zukunftsfähige Arbeitsplätze und auch um Wertschöpfung vor Ort. Der Solarpark in Bülten ist ein gutes Beispiel dafür, wie die Gemeinden und vor allem die Menschen vor Ort direkt vom Ausbau der erneuerbaren Energien profitieren können“, so Bürgermeister Wilfried Brandes.

PM: IBC SOLAR

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top