Politik macht die Windenergie teuer, das Marktprämienmodell Video von Panorama

Video: Panorama
Video: Panorama

(WK-intern) – Das Marktprämienmodell wird von der Politik als das Sparmodell für angeblich zu teuren „Grünen Strom” vorgestellt

Diese Super-Sparmaßnahme führt dazu, alles wir jetzt erst richtig teuer.

Am garantierten Strompreis für Windstrom ändert sich nichts.

Durch die Einführung der Marktprämie bekommen die Windanlagenbetreiber mehr als zuvor.

Die Bezeichnung Marktprämie ist falsch, es handelt sich hierbei nicht um einen Markt mit Angebot und Nachfrage, sondern um Zuzahlungen für den „Grünen Strom“, die den Marktpreis künstlich verteuern, obwohl dieser fällt.

Sinkt der Strompreis an der Strombörse wegen der angebotenen Menge, so verteuert sich der Strompreis über die Marktprämie und Managementprämie für den Verbraucher.

Die Managementprämie ist sozusagen für den zugeschalteten Stromhändler, der den Strom an der Börse verkauft und wird zu einem Teil dem Anlagenbetreiber und zum anderen Teil dem Stromhändler in die Taschen geschoben, ohne überhaupt einen ökonomischen Mehrwert zu erbringen.

So wird die Akzeptanz gegenüber dem „Grünen Strom“ im Volk natürlich vorsätzlich zerstört, man spricht hier von Abzocke und Betrug.

Die Marktprämie schafft allein nur Kosten für alle Verbraucher, ändert nichts am gelieferten Strom. Die Managementprämie ist vollkommen unsinnig, außer man will die Energiewende verhindern.

Der billigste Strom, der sogenannte Windstrom wird so zum teuersten, selbst wenn er wegen fehlender Leitungen nicht eingespeist werden kann, natürlich liegt auch auf nicht eingespeistem Strom eine Steuer, die wundersame Vermehrung von Steuereinnahmen, wofür uns das Ausland beneidet.

HB

 

So richtig scheinen die da oben nicht zu wissen was sie da machen.

Wenn ich schon keine Ahnung hab, hole ich mir ein paar erfahrene Leute (keine Lobbyisten) ins Haus.

Norwegen würde uns Strom 33% billiger liefern, die Leitungen durch die Ostsee bauen und auch unseren zu viel erzeugten Strom bis auf Abruf speichern. Da hat aber jemand was dagegen.

Quelle: Youtube

 

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top