Zukunftskonferenz „Wind & Maritim“ im Ostseeraum

(WK-intern) – Wind Energy Network mit neuem Namen – Vorstandswahlen bestätigen Andree Iffländer als Vorsitzenden

Zukunftskonferenz „Wind & Maritim“ soll zum bedeutendsten Treff der Branche im Ostseeraum entwickelt werden

Der Wind Energy Network e. V. (WEN) hat einen neuen Namen. Das Netzwerk ändert den Namen von Wind Energy Network Rostock e.V. zu Wind Energy Network e.V. und streicht somit den Zusatz Rostock.

Zudem wurde auf der kürzlich stattgefundenen Mitgliederversammlung der achtköpfige Vorstand neu gewählt. Dem Vorstand des Branchenverbandes gehören nun an: Bernd Andresen (Rechtsanwälte Andresen), Uwe Husmann (Leiter PC Offshore Wind, P+S Werften GmbH), Heinrich Lieser (Head of Governmental Relations, Nordex SE), Eyk-Uwe Pap (Geschäftsführer BALTIC Taucherei- und Bergungsbetrieb Rostock GmbH), Jörgen Thiele (Vorstand, Stiftung Offshore-Windenergie), und Olaf Wunderlich (Vice-President Offshore-Wind, Nordic Yards Holding GmbH). Zum Vorsitzenden wurde erneut Andree Iffländer (Project Manager Offshore, wpd offshore solutions GmbH) gewählt. Sein Stellvertreter ist Christian Weiß (Geschäftsführer Gesellschaft für Wirtschafts- und Technologieförderung Rostock mbH).

“Mit der Namensänderung unterstreichen wir unsere überregionale Ausrichtung”, so Andree Iffländer, Vorstandsvorsitzender des Wind Enery Network. Die Analyse der rund 100 Mitgliedsunternehmen des WEN hat ergeben, dass die Mehrheit der Mitglieder nicht aus Rostock kommt. Der WEN versteht sich daher in seiner operativen Arbeit seit einiger Zeit als Netzwerk der Windenergiebranche im gesamten Nordosten für On- und Offshore-Wind und als bundesweiter Ansprechpartner der Offshore-Branche. “Wir sind mit unseren Projekten und Angeboten mittlerweile weit über die Region hinaus aktiv und so ist es konsequent, dies auch im Vereinsnamen zu verdeutlichen”, so Andree Iffländer weiter.

Weiterhin plant der Verein, die Zukunftskonferenz „Wind & Maritim“, die am 31. Mai und 1. Juni 2012 in der HanseMesse Rostock stattfindet, sukzessive zum bedeutendsten Treffpunkt aller Akteure und Entscheidungsträger der Branche im Ostseeraum auszubauen. Auf der diesjährigen Konferenz werden rund 250 nationale und internationale Branchenexperten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik die zunehmende Bedeutung der Erneuerbaren Energien als Wirtschaftsfaktor analysieren und innovative Ansätze vorstellen. Kooperationspartner der Veranstaltung ist der Schifffahrtsverlag HANSA.

Ziel der Veranstaltung ist es insbesondere, das Miteinander verschiedener Branchen zu forcieren und die bereits jetzt schon hohe fachliche und persönliche Vernetzung der Unternehmensvertreter weiter voranzutreiben. Die zukunftsweisende Konferenz bietet neben Workshops zu Themenkomplexen wie Onshore-Wind, Offshore-Wind und Meerestechnik eine begleitende Fachausstellung von führenden Unternehmen der Branchen Windenergie und Meerestechnik.

Der Wind Energy Network  e. V. ist das führende Unternehmensnetzwerk für Windenergie im Nordosten Deutschlands und bundesweiter Ansprechpartner für die Offshore-Windenergiebranche. Dem Verein gehören rund 100 Unternehmen und Institute aus allen Bereichen der Windenergie-Industrie, der maritimen Industrie sowie der Forschung an.

PM: Wind Energy Network
Bent Christoffer
info@wind-energy-network.de
www.wind-energy-network.de

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top