Ladeinfrastruktur für Elektroautos

Elektro-Auto / Foto: HB
Elektro-Auto / Foto: HB

(WK-intern) – Nach einem mehrmonatigen Testlauf wurde die deutschlandweit größte Ladeinfrastrukturanlage im Parkhaus des Fraunhofer-Campus in Stuttgart offiziell in Betrieb genommen.

Sie dient einerseits der Versorgung von über 30 Elektro-Forschungsfahrzeugen der Institute vor Ort und andererseits als »lebendes Labor«.

Um die vielfältigen Fragestellungen auf dem Weg in die Elektromobilität zu bearbeiten und zahlreiche Forschungsschwerpunkte von der Theorie in die Praxis zu überführen, hat das Fraunhofer IAO jüngst gemeinsam mit dem kooperierenden Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement IAT der Universität Stuttgart die umfassendste Ladeinfrastruktur in Deutschland am Fraunhofer-Campus in Stuttgart installiert. Die Anlage besteht aus 30 Wechselstrom(AC)-Ladestationen für Ladeleistungen von 3,7-22kW und einer Gleichstrom(DC)-Ladestation für Ladeleistungen bis zu 50kW. Sie wurde vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) im Rahmen der Modellregion Stuttgart gefördert.

Folgende Themen stehen im Fokus der aktuellen und zukünftigen Forschungen:
• Spitzenbelastungen in der Netzinfrastruktur
Untersuchung von Spitzenlasten im Alltagsbetrieb, bedarfsgerechte Dimensionierung neuer Anlagen

• Lastmanagementsysteme
Steuerung von Anlagen durch intelligente Lastmanagementsysteme zur Vermeidung von Spitzenlasten

• Flottenmanagementsysteme
Intelligentes Flottenmanagement für unterschiedliche Mobilitätsbedürfnisse

• Photovoltaik (PV)- und Pufferspeicheranlagen
Einsatz gebrauchter Fahrzeugtraktionsbatterien zur Abpufferung von Spitzenbelastungen und für die Speicherung von Solarstrom

Die Ladeinfrastruktur am Campus Stuttgart eignet sich für alle in Deutschland vertriebenen Fahrzeuge. Dies bedeutet, dass insgesamt fünf unterschiedliche Stecksysteme verbaut wurden. Dr. Veit Steinle, Abteilungsleiter im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS), begrüßt die Einrichtung des »elektromobilen« Parkhauses: »Durch den Aufbau der Ladeinfrastruktur im Parkhaus der Fraunhofer-Gesellschaft kommen wir dem notwendigen Ziel, die Elektromobilität in eine alltägliche und praxistaugliche Anwendung zu überführen und zu demonstrieren einen Schritt näher.«

Ansprechpartner
Fraunhofer IAO, Florian Klausmann
Telefon +49 711 970-2315
florian.klausmann@iao.fraunhofer.de

PM: Claudia Garád
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top