Leonidas avisiert Windkraftfonds in Frankreich

(WK-intern) – Produktneuheit bei geschlossenen Fonds

217 Prozent nach Steuern über 16 Jahre

Staatliche Garantien mit Inflationsanpassung

Kalchreuth – Das fränkische Emissionshaus Leonidas Associates kündigt eine Produktneuheit für den Markt der geschlossenen Fonds an: Die Auflage eines Windkraftfonds mit Investitionsziel Frankreich. Der Leonidas Associates VIII GmbH & CO. KG investiert in den Bau eines Windparks nahe der sehr windreichen Atlantikküste in der französischen Normandie. Hersteller der zehn Anlagen ist der Weltmarktführer Vestas. Die Gesamtleistung beträgt 20 Megawatt im Jahr. Die Ausschüttungsprognose liegt bei 221 Prozent vor und mindestens 217 Prozent nach Steuern über eine Laufzeit von 16 Jahren.

Sehr günstiges Investitionsumfeld
Leonidas, Spezialist im Bereich der nachhaltigen Kapitalanlagen mit bisher fünf initiierten Solar- und einem Wasserfonds, nutzt das günstige Investitionsumfeld für Windenergie in Frankreich. Über die gesamte, staatlich garantierte Förderdauer von 15 Jahren wird die Einspeisevergütung von derzeit 8,616 €ct/kWh jeweils im November an die Inflation angepasst. Zudem hat Leonidas  einen Vollwartungsvertrag für 15 Jahre abgeschlossen, der eine Verfügbarkeit des Windparks von 97 Prozent garantiert und den Austausch auch aller Großteile beinhaltet.

Über die Leonidas Associates GmbH: Das Emissionshaus Leonidas Associates GmbH mit Sitz in Kalchreuth bei Nürnberg ist auf die Konzeption innovativer, nachhaltiger Kapitalanlagen im Bereich Umwelt spezialisiert. Der Ursprung ist auf das Jahr 2006 zurückzuführen, als das Fondsmanagement die Beratung institutioneller Unternehmen, die sich mit Investitionen in die Solarenergie beschäftigen, übernahm. Seit dem Jahr 2009 stellt Leonidas Associates seine Expertise auch privaten Investoren zur Verfügung. Das verwaltete Gesamtinvestitionsvolumen, verteilt über sechs Beteiligungen, liegt aktuell bei rund 270 Millionen Euro. Alle bisherigen Investments entwickeln sich dabei wie geplant oder besser.

Leonidas Associates setzt bei ihren Beteiligungsangeboten für private Anleger den gleichen Standard, wie er sonst nur institutionellen Großinvestoren geboten wird. Dazu zählen die hohe Qualität der Investitionsobjekte in Kombination mit marktgerechten Einkaufspreisen, die niedrigen Fondsnebenkosten und die hohe Transparenz in der Unternehmenskommunikation.

Geschäftsführende Gesellschafter sind Frau Dipl. Betriebswirtin (FH) Antje Grieseler und Herr Rechtsanwalt Max-Robert Hug.
Frau Grieseler ist der Kopf des Fondsmanagement-Teams. Sie verantwortet die Konzeption aller Beteiligungsprojekte von der Investition über die Finanzierung bis hin zur Betriebsphase. Seit 2005 betreut sie institutionelle Investoren bei deren Investments im Umweltsektor und baute währenddessen ein umfassendes Netzwerk zu Partnern vor allem in Europa und Asien auf.

Herr Hug verantwortet den Vertrieb und das Marketing im Unternehmen. Seine Karriere startete er als Wertpapierspezialist bei einer renommierten deutschen Broker- und Vermögensverwaltungsgesellschaft mit Sitz in Köln. Im Anschluss verantwortete er den Vertrieb eines auf alternative Anlagekonzepte spezialisierten Investmenthauses. Dabei betreute er institutionelle Kunden aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz.

PM: H.v.Lieres
e-mail: h.vonlieres@publicim.de
internet: www.publicim.de

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top