DWT: Kletterturm optimiert Schulungsangebot für Arbeitssicherheit

Pressebild: Kletterturm
Pressebild: Kletterturm

(WK-intern) – Die Deutsche Windtechnik hat einen professionellen Kletterturm für Windenergieanlagen in einer Halle seines Bremer Hauptsitzes errichtet.

Das insgesamt 17m hohe Stahl-Bauwerk wird ab sofort bei Ausbildungen und Schulungen zur Gewährleistung der Arbeitssicherheit sowie bei der Prüfung von technischen Geräten eingesetzt.

Die Ausstattung des Turmes mit fünf Plattformen/Podesten in ca. 12m bzw. 15,5m Höhe bietet verschiedene Abseilhöhen und eine sehr gute Übersicht des Trainers über die Aktivitäten der Teilnehmer.

Der Zugang zu den Plattformen ist über eine Befahranlage für Windenergieanlagen oder eine Steigleiter mit Steigschutz möglich. Zusammen mit dem integrierten Elektrokettenzug über 250kg Lasttauglichkeit sowie diversen vorgegebenen Anschlagpunkten sind alle Voraussetzungen für ein sicheres, flexibles Training unter sehr praxis- und realitätsnahen Bedingungen gegeben. So kann zum Beispiel auch ein Helikopter-Ausstieg durch das Umlegen der Podest-Geländer geprobt werden. Insgesamt 12 Personen (3 Teams à 3 Lehrgangsteilnehmer und einem Ausbilder) können gleichzeitig am Turm arbeiten – unabhängig von Witterung und Jahreszeit.

Sicherheit lernen, trainieren, garantieren
Der Kletterturm wird fester Bestandteil aller Schulungsprojekte zur Gewährleistung der Arbeitssicherheit an Windenergieanlagen sein. Zum Angebot gehören Ausbildung, Prüfung und Weiterbildung im Bereich der Seilzugangstechnik (Level I bis III nach Fisat), Anwendung der PSA (gegen Absturz, Retten aus der Leiter und aus der Arbeitsbühne) als auch die Prüfung/Schulung von zusätzlichen Komponenten wie Leitern, Steigschutzsystemen, Kran- und Befahr-Anlagen und Kettenzügen. Bei einer Anzahl von 10 Teilnehmern pro Kurs wurden im Jahr 2011 über 150 Personen geschult (Grundkurse und Refresher für Windkraftanlagen, Kurse mit Schwerpunkt PSA).
Das Schulungsangebot wird permanent weiterentwickelt und ausgebaut.

Auskünfte über das auch individuell zusammenstellbare Schulungsprogramm erhalten Interessenten unter info-rt@deutsche-windtechnik.de.

Die Verantwortung annehmen
Die Deutsche Windtechnik mit Hauptsitz in Bremen bietet das komplette Paket für die technische Instandhaltung von Windenergieanlagen aus einer Hand an. Die Deutsche Windtechnik Rotor und Turm zählt im Bereich Sicherheitsüberprüfungen zu den erfahrensten Serviceanbietern. Weitere Schwerpunkte des Unternehmens sind der Maschinen-Service, Rotorblatt-Service, Steuerung, Umspannwerke und Repowering.

PM: Deutsche Windtechnik

IWR

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top