SCHEUERLE spannt mit spektakulären Transporten Windkraftrotoren auf

Borgholzhausen: Per Kran wird das ENERCON Rotorblatt an den SCHEUERLE InterCombi SP mit Windflügeladapter übergeben.
Borgholzhausen: Per Kran wird das ENERCON Rotorblatt an den SCHEUERLE InterCombi SP mit Windflügeladapter übergeben.

Es rauschten leis’ die Wälder, so sternklar war die Nacht.

Und SCHEUERLE spannte. Weit den Flügel aus….

… könnte Joseph von Eichendorff sein Gedicht umformulieren, wenn er diesen spektakulären Transport im Wald gesehen hätte. Der Schweizer Transportspezialist Voser hat mit dem Transportequipment der SCHEUERLE Fahrzeugfabrik einen eindrucksvollen Einsatz im Wald bewältigt. Die 3 Rotorblätter sowie weitere Komponenten einer ENERCON E82 Windkraftanlage wurden über enge und steile Waldwege erfolgreich zum Bestimmungsort befördert. Die erste Fahrt mit Rotorblatt musste aufgrund der einsetzenden Dämmerung unterbrochen werden. Die Fahrzeugkombination mit Rotorblatt parkte eine Nacht mitten im Wald auf einer 15%-igen Steigung.

Borgholzhausen / Gewann auf der Johannisegge. Ein selbst angetriebener SCHEUERLE 6-achs InterCombi SP mit Rotorblattadapter stand bereit für die Aufnahme eines 40 Meter langen und 9 Tonnen schweren ENERCON E82 Rotorblatts. Die spezielle Adapterkonstruktion ist mit 200 Löchern für die Flanschbolzen des Flügels ausgestattet. Das Rotorblatt wurde per Kran zugeführt und in kürzester Zeit am Fahrzeug befestigt. Mit einer Fernsteuerung kann das Blatt mit Hilfe des SCHEUERLE Rotorblattadapters bis zu einem Winkel von 23° angehoben werden. Diese Funktion war ausschlaggebend für die Bewältigung der 2 km langen Strecke bis zur Windkraftanlagenmontagestelle.

Die über 40 Meter lange Kombination setzte sich in Bewegung. Vor der ersten Kehre wurde das Rotorblatt angehoben. Ohne große Probleme konnte das Gefährt passieren. Bei der zweiten Kurve handelte es sich um eine sogenannte “Haarnadelkurve”, welche sich als weitaus zeitaufwendiger herausstellte: Dichter Baumbestand und eine Steigung von 15% bei gleichzeitiger Querneigung von 8%. So mussten zuerst einige Baumfällarbeiten getätigt werden. Zudem verzögerte Nebel und die vereiste Fahrstrecke den Transport, sodass mehrfach das Streufahrzeug anrücken musste. Trotzt des Streueinsatzes blieben jedoch auf der Strecke noch immer vereinzelte Eisplatten. Dank der im Fahrzeug verbauten Anti-Schlupf-Regelung konnten aber selbst diese Passagen sicher und problemlos gemeistert werden. Nach Beendigung dieser zeitraubenden Unterbrechungen manövrierte das Voser-Team den Flügel durch die enge Kurve mit 12,5 Metern Kurvenradius mithilfe des Lenkeinschlags von 60° der SCHEUERLE InterCombi Fahrwerke sowie der Hebefunktion des Rotorblattadapters. Kurz darauf setzte die Dämmerung ein, sodass bis zum Einbruch der Dunkelheit nur noch wenige hundert Meter zurückgelegt werden konnten. Die gesamte Kombination mitsamt dem Rotorblatt wurde über Nacht an Ort und Stelle, bei 15% Steigung, geparkt.

Am nächsten Morgen wurde der Transport fortgeführt. Die zweite Haarnadelkurve bewältigte das Team nach weiteren Baumfällarbeiten reibungslos. Die restlichen beiden Rotorblätter konnten danach in Rekordzeit nach oben befördert werden. Auch die verbleibenden Komponenten der ENERCON Windkraftanlage erreichten die Montagestelle in kürzester Zeit. Pro Fahrt benötigte das Team nur 40 Minuten.

PM: Irene Messmer
Public Relations

TII-Sales
irene.messmer@tii-sales.com
www.tii-sales.com
www.scheuerle.com
www.nicolas.fr
www.kamag.com

TII SALES
Transporter Industry International
Sales GmbH & Co. KG
Office Pfedelbach
Oehringer Strasse 16
74629 Pfedelbach
Germany

 

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top