Elektromobilität geht in Serie: RWE stattet Renault-Händler in zwei Ländern mit Ladetechnik aus

  • Die Installation wird von zertifizierten Fachkräften durchgeführt, der Kunde muss beim Autohändler lediglich seinen Wunschtermin abstimmen.
    Die Installation wird von zertifizierten Fachkräften durchgeführt, der Kunde muss beim Autohändler lediglich seinen Wunschtermin abstimmen.

    Renault „Zero Emission“-Elektrofahrzeuge und Ladeinfrastruktur von RWE Effizienz bilden Komplettpaket für umweltfreundliche Mobilität

  • Händler in Deutschland und den Niederlanden mit Ladetechnik ausgestattet

Elektromobilität kommt ins Rollen. Mit den ersten Serienfahrzeugen geht auch die Ladetechnik in Serie.

Die RWE Effizienz GmbH stattet Kunden und Händler von Renault in Deutschland und Renault Z.E. Händler in den Niederlanden mit Ladelösungen aus. Dabei handelt es sich um den bisher umfangreichsten Rollout von Ladetechnik für Elektrofahrzeuge in Europa: In den Niederlanden ist RWE Effizienz gemeinsam mit der RWE-Tochter Essent aktiv. Bisher haben 550 Renault-Händler RWE Ladeinfrastruktur bestellt, bei über 300 davon wurde die Technik bereits installiert. Die Händler zeigen ihren Kunden damit, wie einfach und sicher der Ladevorgang zu Hause funktioniert. Renault plant die Ausstattung von weiteren Händlern in den beiden Ländern.

Käufer eines Renault Elektrofahrzeugs können beim Händler ab sofort eine RWE Ladebox mit Wandaufhängung erwerben. In Deutschland übernimmt RWE Effizienz auch die Installation direkt beim Kunden. Die Ladebox inklusive Montage vor Ort ist ab 859€ brutto erhältlich, je nach der erforderlichen Elektroinstallation beim Kunden können noch Zusatzkosten entstehen.

„Der Kunde kann sein Gesamtpaket für umweltfreundliche Mobilität komplett beim Händler buchen. Alles Weitere läuft dann automatisch“, erläutert Ingo Alphéus, Vorsitzender der Geschäftsführung der RWE Effizienz GmbH in Dortmund. „Das ist schon eine Herausforderung, das innerhalb von wenigen Monaten flächendeckend in zwei Ländern auszurollen. Aber es zeigt, dass Elektromobilität langsam im Tagesgeschäft ankommt.“

„Einfache und sichere Ladeangebote für den Kunden sind eine wichtige Voraussetzung für den erfolgreichen Marktstart unserer Z.E.-Elektrofahrzeuge“, so Achim Schaible, Vorstandsvorsitzender der Renault Deutschland AG. „Als erster europäischer Autohersteller mit vollelektrischen Serienfahrzeugen im Markt erschließen wir hier gemeinsam mit RWE Neuland.“

Vor Beginn des Rollouts wurde die gesamte Produktpalette des Dortmunder Lieferanten von Renault als „Z.E.-Ready“ zertifiziert. Die Ladestationen und -boxen erfüllen damit die anspruchsvollen Maßstäbe des französischen Automobilherstellers in Bezug auf Sicherheit, einfache Bedienbarkeit und Qualität. Die Installation kann in der Garage oder im Außenbereich erfolgen und wird von Fachkräften durchgeführt, die der Energiedienstleister zertifiziert. Hierfür muss der Kunde beim Autohändler lediglich seinen Wunschtermin abstimmen.
PM: RWE Effizienz GmbH
Eva Wagner
Leiterin Kommunikation / Marketing
E eva.wagner@rwe.com

Weiterführende Informationen als Links:
www.rwe-mobility.com
www.rwe-effizienz.com

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top