Windkraftanlagen: Neuer Service für Betreiber

Pressebild: Klüber
Pressebild: Klüber

Zustandsanalysen von Lagerfetten für ungestörten Betrieb und mehr Planungssicherheit

München, März 2012 – Beim Betrieb von Windkraftanlagen ist Verfügbarkeit ein entscheidender Faktor – ungeplante Ausfallzeiten durch Verschleiß der Bauteile können sehr kostenintensiv sein.

Reparaturen oder Lagerwechsel sollen möglichst vermieden werden und falls erforderlich, in Zeiten vorgenommen werden, in denen die Anlage ohnehin stillsteht.

Die Analyse des Schmierstoffs kann hilfreiche Informationen liefern. Während die Gebrauchtölanalyse für Getriebeöle bereits Standard ist, wird der Analyseservice von Klüber Lubrication jetzt auf Schmierfette in Generatoren-, Blatt- und Hauptlagern von Windkraftanlagen erweitert. Im Rahmen von KlüberMonitor steht Kunden die neue Serviceleistung „Fett-Zustandsanalyse“ – GCA (Grease Condition Analyses) zur Verfügung.

Regelmäßige Zustandsanalysen von Lagerfetten mittels standardisierter Methoden geben dabei Aufschluss über den aktuellen Zustand eines Fettes. Auf Basis der Analyseergebnisse kann das Ausfallrisiko für teure Bauteile oder Systeme reduziert und die Nutzungsdauer des Schmierstoffs maximiert werden. Neben der Standardüberwachung empfiehlt sich die Fett-Zustandsanalyse auch bei einer geplanten Umstellung auf ein anderes Lagerfett.

„Klüber Lubrication versteht dieses Angebot als Ausbau seiner nachhaltigen Kundenbetreuung“, sagt Ari-Pekka Holm, Manager Business Unit Wind Energy bei Klüber Lubrication. „Unsere Verantwortung hört nicht beim Verkauf der Lagerfette auf, sondern geht darüber hinaus. Mit unserem neuen Service-Angebot Fett-Zustandsanalyse gewinnen Betreiber Aufschluss darüber, ob alles in Ordnung ist und werden frühzeitig gewarnt, wenn etwas nicht stimmt.“

Die bei Klüber Lubrication durchgeführte Fett-Zustandsanalyse enthält mehrere Aussagen zum aktuellen Zustand des Fettes: Geprüft werden unter anderem die Schmierstoffbeschaffenheit, das Verhalten der Additivierung, die Oxidation, Verschleißpartikel, die Mischung mit Fremdstoffen sowie bei einer Fettumstellung der Grad der Vermischung von bisherigem und neuem Schmierfett. Ein Set für die Probeentnahme und den Versand mit einer genauen Anleitung wird von Klüber Lubrication zur Verfügung gestellt.

Im Ergebnis erstellen die Experten von Klüber Lubrication einen eindeutigen, leicht lesbaren Bericht, der über die Interpretation der Ergebnisse hinaus auch Vorschläge zum weiteren Vorgehen ausspricht. Die Fett-Zustandsanalyse wird als Standard für ausgewählte Schmierfette von Klüber Lubrication angeboten.

Über Klüber Lubrication
Klüber Lubrication ist einer der weltweit führenden Hersteller von Spezialschmierstoffen und bietet tribologische High-end-Lösungen für nahezu alle Industrien und in alle regionalen Märkte. Die Produkte werden überwiegend nach speziellen Kundenanforderungen entwickelt und hergestellt. In mehr als 80 Jahren hat sich Klüber Lubrication durch hochwertige Spezialschmierstoffe, intensive Beratung und weit reichende Serviceleistungen einen herausragenden Ruf im Markt erarbeitet. Das Unternehmen verfügt über alle gängigen Zertifizierungen und ein in der Schmierstoffindustrie nahezu einzigartiges Prüffeld.
Klüber Lubrication, 1929 in München als Einzelhandelsunternehmen für Mineralölprodukte gegründet, gehört heute zur Freudenberg Chemical Specialities KG, einem Teilkonzern der Freudenberg-Gruppe, Weinheim. Klüber Lubrication beschäftigte im Jahr 2011 rund 1900 Mitarbeiter in über 30 Ländern.

PM & weitere Informationen unter http://www.klueber.com

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top