Nordex errichtet 2011 rund 13 Prozent mehr Windturbinen – neue Kraftwerksleistung auf 970 MW gestiegen

Hamburg –  Der Turbinenhersteller Nordex hat im Jahr 2011 weltweit 428 Windenergieanlagen neu errichtet. Gegenüber dem Vorjahr entspricht das einem Wachstum von gut dreizehn Prozent (2010: 378 Anlagen). Hierbei dominierten weiterhin die Multi-MW-Anlagen, die einen Anteil von 77 Prozent ausmachten. Damit lag die durchschnittliche Kapazität pro Turbine stabil bei 2,3 MW. Insgesamt betrug die von Nordex  neu errichtete Kraftwerksleistung des Jahres 2011 rund 970 MW (2010: 889 MW).

Der regionale Schwerpunkt von Nordex lag mit 72 Prozent in Europa. Rund 15 Prozent der Turbinenleistung installierte das Unternehmen in Amerika und weitere 13 Prozent in Asien. Innerhalb von Europa war die Türkei mit 170 MW neuer Leistung der wichtigste Einzelmarkt.

Im Heimatmarkt Deutschland erhöhte Nordex seine Leistung um elf Prozent. „Aufgrund von Projektverschiebungen konnten wir unsere Ziele in Deutschland nicht voll erreichen. 2012 erwarte ich ein stärkeres Wachstum. Im laufenden Jahr werden wir in Deutschland von unserem starken Auftragsbuch und von den aus 2011 verschobenen Projekten profitieren“, so Nordex-Vertriebschef Lars Bondo Krogsgaard.

Die gestiegene Zahl der in 2011 errichteten Anlagen hat keinen Einfluss auf die Umsatzerwartung des abgeschlossenen Geschäftsjahrs. Den Konzernabschluss für 2011 wird Nordex im März veröffentlichen.

PM & Foto: NORDEX

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






One thought on “Nordex errichtet 2011 rund 13 Prozent mehr Windturbinen – neue Kraftwerksleistung auf 970 MW gestiegen

Schreibe einen Kommentar

Top