GeoTHERM in Offenburg – Europas größte Geothermie-Fachmesse

Am 1. + 2. März 2012 findet die GeoTHERM zum sechsten Mal in Offenburg statt. Hier vereinen sich Europas größte Geothermie-Fachmesse sowie zwei parallel laufende Kongresse zur Oberflächennahen und Tiefen Geothermie zum zentralen Branchen-Marktplatz. “Mit über 160 Ausstellern wächst die GeoTHERM in diesem Jahr deutlich weiter und wir sind stolz darauf, einen neuen Aussteller-Rekord verkünden zu dürfen”, berichtet Werner Bock, Geschäftsführer der Messe Offenburg.

Logo Quelle: Messe Offenburg-Ortenau GmbH

“Die Ressonanz der Geothermie-Branche ist sowohl auf Aussteller- als auch Besucher-Seite beeindruckend. Ich freue mich sehr, über die Unterstützung, die der Messe Offenburg zuteilwird”, erklärt Sandra Kircher, Projektleiterin GeoTHERM. So hat das Wirtschaftsforum Geothermie beschlossen, die GeoTHERM als zentrale Veranstaltung des Vereins zu betrachten, um somit die Bedeutung der guten Zusammenarbeit zu unterstreichen. “Die Entwicklung der GeoTHERM innerhalb der vergangenen Jahre hat gezeigt, dass die Veranstaltung der bedeutendste Geothermie-Treff in Europa ist. Aus diesem Grund freuen wir uns sehr, unsere Veranstaltungs-Aktivitäten ausschließlich auf die GeoTHERM zu konzentrieren, um somit die enge Partnerschaft zwischen dem Wirtschaftsforum und der GeoTHERM herauszustellen. Beispielsweise wird unsere Mitgliederversammlung im März im Rahmen der GeoTHERM stattfinden”, erläutert Dr. Erwin Knapek, Vorstandsvorsitzender des Wirtschaftsforums Geothermie.

Erstmals auf der GeoTHERM 2012 wird sich zudem der GeoEnergy Celle e.V. mit seinen Mitgliedsunternehmen präsentieren. Neu in diesem Jahr ist darüber hinaus das Gastland Schweiz. Im Rahmen des Kongresses bieten schweizer Experten einen Einblick in die aktuellen Aktivitäten und Entwicklungen des Landes. Insgesamt bieten rund 40 Fachvorträge zur Oberflächennahen und Tiefen Geothermie ein vielseitiges Vortragsprogramm, welches individuell kombiniert werden kann. Eröffnet wird die GeoTHERM am 1. März 2012 von Herrn Prof. Roland N. Horne, dem Präsident der Internationalen Geothermischen Vereinigung (IGA).

Aufgrund der hohen Internationalität werden alle Kongress-Beiträge simultan übersetzt: Deutsch-Englisch-Französisch. Das gesamte Kongressprogramm ist verfügbar unter www.geotherm-offenburg.de.

Zu den Fachbesuchern der GeoTHERM zählen: Architekten, Ingenieure und Planer, Handwerker und Bauträger, Geologen und Brunnenbauer, Geothermie- und Bohr-Industrie, Kommunen und Verwaltungen, Energieversorger und Stadtwerke, Betreiber und Investoren, Wissenschaft und Forschung.

Das GeoTHERM-Ticket gilt für den Kongress und die Fachmesse:
1-Tages-Ticket 38 EUR (Frühbucher bis zum 31. Januar 2012 für 28 EUR)
2-Tages-Ticket 58 EUR (Frühbucher bis zum 31. Januar 2012 für 48 EUR)

Veranstaltungsort und Veranstalter: Messe Offenburg, Schutterwälder Str. 3, 77656 Offenburg, Deutschland.

Das Kongressprogramm der GeoTHERM, die am 1. + 2. März 2012 zum sechsten Mal in Offenburg stattfindet, ist veröffentlicht. Prof. Dr. Roland N. Horne, Präsident der Internationalen Geothermischen Vereinigung (IGA) und Dr. Burkhard Sanner, Präsident des European Geothermal Energy Council (EGEC) zählen zu rund 40 Kongress-Referenten, die über Praxiserfahrungen sowie aktuelle Entwicklungen im Bereich der Tiefen und Oberflächennahen Geothermie berichten. Aufgrund der hohen Internationalität der Veranstaltung werden alle Kongress-Beiträge simultan übersetzt: Deutsch – Englisch – Französisch.

Das gesamte Kongressprogramm steht online unter www.geotherm-offenburg.de zur Verfügung.

Presse: Messe Offenburg

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top