Frischer Wind für das Competence Center für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Prof. Dipl.-Ing. Peter Dalhoff verstärkt ab sofort die Leitung des CC4E.

Mittlerweile haben sich im Bereich Windenergie in Hamburg eine Vielzahl von Anlagenherstellern, Projektierern, Betreibern, Banken, Kanzleien  und Ingenieurdienstleistern angesiedelt. Hamburg ist zentrale Anlaufstelle und Knotenpunkt für die Entwicklung der Offshore Windenergie.

„Um der international und in Hamburg gestiegenen Bedeutung der Windenergie Rechnung zu tragen und die anstehenden Aufgaben in Forschung und Lehre zu bewältigen, freuen wir uns mit Herrn Dalhoff einen erfahrenen Windenergieexperten gewinnen zu können“, so Professor Werner Beba, Leiter des CC4E.

Das CC4E Team besteht somit aus Professor Werner Beba (Leitung), Professor Timon Kampschulte (Stellvertreter) und Professor Peter Dalhoff (Stellvertreter). Derzeit arbeitet das CC4E an einem Energiecampus-Konzept, welches neben einem Windpark mit 2 bis 5 Anlagen der 2 bis 3 MW-Klasse ein Windlabor enthält, in dem angewandte Forschung und Lehre im Bereich Windenergie und angrenzenden Gebieten wie Smartgrids stattfinden soll.

Frau Professor Heike Frischgesell, bisherige Stellvertreterin, bleibt dem CC4E erhalten. Sie wird weiterhin das Projekt Greenovation bearbeiten und das Thema energieeffiziente Gebäude betreuen. Frau Frischgesell konnte in ihrer langjährigen CC4E-Tätigkeit wichtige Projekte umsetzen, zu denen unter Anderem  die Etablierung des Zentrums für Energietechnik (ZET) an der HAW Hamburg zählt.

PM: CC4E, Competence Center für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz
Alexanderstraße 1
20099 Hamburg
T +49.40.428 75-98 50
F +49.40.428 75-98 69
energie(@)haw-hamburg.de

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top