André De Rosa übernimmt als General Manager die Leitung der PNE WIND USA

Cuxhaven – In der Geschäftsführung der PNE WIND USA, Inc. gibt es einen Wechsel: André De Rosa übernimmt als General Manager die Leitung und löst damit Kelly Lloyd ab. Kelly Lloyd stand seit Januar 2009 an der Spitze der PNE WIND USA, einer Tochtergesellschaft des deutschen Windpark-Projektierers PNE WIND AG.

„Wir danken Kelly Lloyd für die Aufbauarbeit der vergangenen Jahre in einem recht komplexen Windenergiemarkt in den USA“, erklärte Martin Billhardt, Vorstandsvorsitzender der PNE WIND AG. In dieser Zeit wurde die Entwicklung verschiedener Windpark-Projekte in den USA vorangebracht.

Der neue General Manager André De Rosa ist bereits seit 2010 für die PNE WIND USA tätig. Er bringt sowohl langjährige Erfahrungen aus der Stromvermarktung wie auch aus dem Projektmanagement mit ein. Aus früheren Tätigkeiten verfügt er außerdem über fundierte Kenntnisse im Vertrieb sowie im Immobilienbereich. Er studierte Finanzmanagement in den USA.

Die PNE WIND USA entwickelt Windpark-Projekte vor allem im windreichen mittleren Westen der USA und hat sich dabei auf mittelgroße Windparks fokussiert. Mit dem Aufbau der internen Organisation, des Projektbestandes und eines umfassenden Netzwerks zu Unternehmen und Behörden, die im Bereich der Windenergie tätig sind, hat Kelly Lloyd hier wesentliche Aufbauarbeit geleistet.

Derzeit bearbeitet die PNE WIND USA Windpark-Projekte, in denen bis zu rund 1.800 MW Nennleistung errichtet werden können.

Quelle: PNE

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top