alfasolar meldet: Spitzenmodulwirkungsgrad von 16,3 % erstmals in Serienproduktion

alfasolar Pyramid goes mono.

Neues monokristallines Modul „Made in Germany“ mit Spitzenmodulwirkungsgrad von 16,3 % erstmals in Serienproduktion
 
Zum Jahresstart präsentiert die alfasolar GmbH aus Hannover das alfasolar Pyramid 60 mono.  Das aus 60 monokristallinen Zellen bestehende Solarmodul ist in den Leistungsklassen 250, 255 und 260 Watt Spitzenleistung erhältlich und erreicht Spitzenwirkungsgrade von bis zu 16,3 Prozent. Mit 260 Watt Spitzenleistung ist das alfasolar Pyramid 60 mono das erste, in Deutschland gefertigte Solarmodul mit dieser hohen Leistung.
Das neue alfasolar Modul verbindet die Vorteile des hohen Wirkungsgrades monokristalliner Zellen mit den ertragssteigernden Eigenschaften des Pyramidglases.

Die besondere pyramidenförmige, selbstreinigende Glasoberfläche  ermöglicht einen Mehrertrag von bis zu 5 Prozent. Die speziell geformten Strukturen des Glases beeinflussen den Lichtverlauf und bewirken eine höhere Ausbeute an Licht. Damit kann mit dem Pyramidglas 3,5 Prozent mehr Leistung bei senkrechter Einstrahlung und 20 Prozent mehr Leistung bei schräger Einstrahlung (80°) erzielt werden. Das Modul ist so auch bei ungünstigen Ausrichtungen wie West/Ost oder Fassade ideal.

Nähere Informationen erhalten Sie bei:

alfasolar GmbH, Ahrensburger Str. 4 -6, D-30659 Hannover.
Sarah Schulenberg, Tel. 0511-261447-21, schulenberg@alfasolar.de
Nicole Blonski, Tel. 0511-261447-13, blonski@alfasolar.de

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top