ThyssenKrupp VDM und Forschungszentrum Jülich verbesserten Hochleistungswerkstoff für Brennstoffzellen

ThyssenKrupp VDM bietet weiterentwickelten Hochleistungswerkstoff für zukunftsträchtige Brennstoffzellen-Technologie in Kraftfahrzeugen und für Hausenenergie.

Einen verbesserten Hochleistungswerkstoff für Festoxid-Brennstoffzellen (SOFC, Solid Oxide Fuel Cell), den Crofer 22 H, hat ThyssenKrupp VDM gemeinsam mit dem Forschungszentrum Jülich entwickelt. In einem mehrjährigen Projekt, an dem weitere industrielle Partner beteiligt waren, ist der Crofer 22 H zur Marktreife geführt worden.

Lesen Sie mehr auf der Internetseite von ThyssenKrupp VDM

Technologien für Forschung und Gesellschaft Jülich

 

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top