Neue 5 MWp-Freiflächenanlage: abakus setzt neue Maßstäbe in Großbritannien

Die abakus solar AG errichtet ein neues Photovoltaik-Kraftwerk in der Nähe von Swindon im Südwesten Englands. Mit einer Leistungskapazität von 4,9 MWp wird es zu den größten Anlagen in Großbritannien zählen.

“Wir freuen uns sehr, eine der ersten 5 MWp Freiflächenanlagen in Großbritannien an diesem besonderen Standort und in einer Rekordzeit installiert zu haben”, sagt Guido Stratenhoff, Projektmanager für Großbritannien bei der abakus solar AG. “Diesem Projekt werden hoffentlich noch viele weitere Projekte folgen, da wir davon ausgehen, dass die britischen Politiker ihren Standpunkt zum Nutzen von großen PV-Kraftwerken künftig noch einmal überdenken werden.”

Der Auftrag für diese 4.987 kWp Anlage wurde seitens der abakus solar AG über deren britisches Partnerunternehmen Blue Energy generiert. Der Energiedienstleister befasst sich hauptsächlich mit der Entwicklung und Finanzierung von Projekten in den Bereichen Solar- und Windenergie. Blue Energys Joint-Venture-Partner Low Carbon Solar Ltd. entwickelte das Projekt, das auf dem Gelände der Westmill Wind Farm im Norden von Watchfield, einer kleinen Ortschaft in der Grafschaft Oxfordshire im mittleren Süden Englands entstand. Die Westmill Wind Farm erzeugt dort bereits seit 2008 umweltfreundlichen Strom, mit dem etwa 2.500 Haushalte versorgt werden können. “Die Kombination von Wind- und Solarenergie ist in dieser Größenordnung bislang einzigartig auf dem britischen Sektor der erneuerbaren Energien”, erklärt Blue Energy-Geschäftsführer Christopher Dean.

Der Ausbau der fast ebenen Fläche mit einem PV-Kraftwerk wird sich über eine Fläche von 16 Hektar erstrecken. Zum Einsatz kommen dabei circa 21.620 polykristalline Module des Herstellers AU Optronics Corp., ein strategischer Partner der abakus solar AG und Lieferant von qualitativ hochwertigen Solarprodukten. Die Aufständerung aus verzinktem Stahl lieferte die Zimmermann Stalltechnik GmbH. Auf den jeweils 2,90 Meter hohen Gestellen aus verzinktem Stahl werden je vier Module mit einem
Neigungswinkel von 30° in südlicher Richtung installiert. Sieben Zentralwechselrichter Sunny Central 630 CP der SMA Solar Technology AG wandeln den photovoltaisch erzeugten Gleichstrom um. Für eine möglichst lückenlose Anlagenüberwachung sorgt ein Monitoringsystem der Firma skytron® energy gmbH & Co. KG.

Nach seiner Inbetriebnahme wird der neue Solarpark jährlich circa 900 kWh/kWp an Strom erzeugen. Eine Menge, von der rund 1.300 Haushalte profitieren.

“Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Blue Energy bei der Entwicklung und Realisierung von Photovoltaikprojekten in Großbritannien”, sagt Roland Wigger, Bereichsleiter Projektentwicklung und Recht bei der abakus solar AG.

abakus solar AG / IWR Pressedienst
http://www.abakus-solar.com

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top