Norddeutsche Seekabelwerke GmbH liefert und installiert die Innerparkverkabelung des Offshore-Windparks Meerwind

Am 08.07.2011 haben die WindMW GmbH (WindMW) und die Norddeutsche Seekabelwerke GmbH (NSW) einen Vertrag über Lieferung und Installation von 108 km Mittelspannungsseekabeln zur Innerparkverkabelung des Windparkprojekts Meerwind unterzeichnet. Die Installationsarbeiten werden in der zweiten Jahreshälfte 2012 beginnen, die Fertigstellung ist für 2013 geplant.

Das Projekt Meerwind besteht aus den beiden Offshore Windparks Meerwind Süd und Meerwind Ost, die sich 23 km nördlich der Insel Helgoland in der Nordsee befinden. Es ist geplant, die Hochseeinsel als Reparatur- und Servicestützpunkt zu nutzen. Zusammen werden die beiden Windparks in der Lage sein, eine Leistung von 288 MW zu erzeugen.

Zur Anbindung der insgesamt 80 Turbinen wird NSW 88 Kabelabschnitte produzieren. Die Installation der Kabel in Wassertiefen von 22-26 Metern erfolgt mit der NOSTAG 10, einem für die Kabellegung spezialisierten Ponton, der bereits erfolgreich in vergleichbaren Projekten des Unternehmens eingesetzt wurde. An der NOSTAG 10 sind NSW, die Hans Schramm & Sohn GmbH & Co. KG und die Tiefbau-GmbH “Unterweser” (TAGU) beteiligt.

Zum sicheren, weil simultanen Legen und Eingraben der Kabel bis 1,5 Meter in den Meeresboden nutzt NSW die bewährte Technologie des stehenden Spülschwertes, das auch schon bei der Installation der Inselanbindung von Helgoland zum Einsatz kam.

Jens Assheuer, Geschäftsführer WindMW: „Die Vergabe der Kabellieferung- und Verlegung ist ein weiterer Schritt zur erfolgreichen Umsetzung unseres Projektes. Wir freuen uns, dass wir mit NSW einen weiteren verlässlichen und erfahrenen Lieferanten aus der Region für den Bau gewinnen konnten.“

Thorsten Schwarz, Geschäftsführer NSW: „Als Anrainerunternehmen in der Wesermarsch sind wir besonders stolz darauf, mit unserem Angebot der integrierten Lieferung und Legung der Innerparkverkabelung den Kunden auch im internationalen Vergleich von unserer Leistungsfähigkeit überzeugt und damit Arbeitsplätze aus der deutschen Offshore Windindustrie für die Region gesichert zu haben. Die räumliche Nähe zum Helgoländer Hafen stellt für uns eine einzigartige Chance dar, die in diesem Seegebiet bereits bewährte Installationslösung NOSTAG 10 plus Vertikalspülschwert einzusetzen“.

Norddeutsche Seekabelwerke GmbH

www.nsw.com

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top