Erfolgreicher Schulungsbeginn für Offshore-Sicherheitstraining in Elsfleth

Diese Woche absolvieren die ersten  regulären Teilnehmer ihr Offshore-Sicherheitstraining bei der Deutschen  WindGuard im neuen Maritimen Sicherheits-Trainingszentrum in Elsfleth.  “Nach der Phase des Probebetriebs in den letzten Wochen sind wir sehr  stolz, trotz aller Schwierigkeiten nun in den regulären Kursbetrieb  starten zu können”, freut sich Johannes Wolniakowski, Ausbildungsleiter  der Deutschen WindGuard Offshore GmbH. Die ersten Teilnehmer des  Sicherheitstrainings halten derweil bereits ihr Zertifikat in den Händen  und können ihre Arbeit bei den Offshore-Windparks auf hoher See aufnehmen.

Für alle Arbeiten, die auf hoher See ausgeführt werden, ist die  regelmäßige Absolvierung von Offshore-Sicherheitstrainings für die  Belegschaften Pflicht. “Wir schließen damit eine Versorgunglücke hier im  maritimen Nordwesten, wo schließlich auch die Windenergiebranche zu einem  großen Teil beheimatet ist”, so Stefan Hicke, Projektleiter bei der  Deutschen WindGuard. In den Kursen wird unter anderem der  Unterwasserausstieg aus einem abgestürzten Helikopter geübt oder auch das  Verhalten bei Seenot in schweren Wettern. Die Kurse finden ab jetzt  regelmäßig monatlich in Elsfleth statt.

Weitere Informationen unter http://www.windguard.de.

Foto: “Training des Ausstiegs aus einem notwassernden Helikopter.”

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top