Mit Weitblick in die Zukunft: Durchbruch für Eine-Welt-Solar-Kollektor, kostengünstig, sehr leicht, einfach zu montieren und zu recyclen

Sunlumo hat Forschungs- und Entwicklungsarbeit an Innovation für den Volumenmarkt abgeschlossen.

Sunlumo hat sein Konzept für den Eine-Welt-Solar-Kollektor fertiggestellt. Das Besondere an dieser Entwicklung ist, dass das innovative Produkt für den Volumenmarkt zu 100 Prozent aus Kunststoff besteht. Dadurch ist der Solar-Kollektor kostengünstig herzustellen, sehr leicht, einfach zu montieren und zu recyclen.

„Der Eine-Welt-Solar-Kollektor ist für die Unterstützung der Warmwasseraufbereitung und Heizungsanlagen zugeschnitten“, erklärt Sunlumo Geschäftsführer Ing. Robert Buchinger. Das Green Technology Unternehmen aus Perg in Oberösterreich lädt Investoren ein, sich bei der Umsetzung dieser einzigartigen Forschungs- und Entwicklungsarbeit zu engagieren.

Perg, 04. Juli 2011 – „Ein optimierter Materialmix und effizienter Materialeinsatz sind das Um und Auf des Eine-Welt-Solar-Kollektors“, betont der Geschäftsführer von Sunlumo, Robert Buchinger. Die Innovation besteht ausschließlich aus Kunststoff. Daher hat der Kollektor wenig Gewicht, die Montage ist einfach. „Ein weiteres Plus ist die Massentauglichkeit und kostengünstige Herstellung“, freut sich Robert Buchinger über das Ergebnis einer jahrelangen intensiven Forschungs- und Entwicklungsarbeit. Der Eine-Welt-Solar-Kollektor ist einfach ins Solarsystem zu integrieren und kann bei Bedarf umweltfreundlich recycelt werden. Aktuell ist das Green Technology Unternehmen aus Perg in Oberösterreich dabei, Investoren für die Realisierung dieser derzeit weltweit einzigartigen Innovation an Bord zu holen.

Einfache Handhabung und günstiger Gestehungspreis
„Vorgaben für die Umsetzung dieses Projekts waren einfache Handhabung und ein günstiger Gestehungspreis“, erklärt Robert Buchinger. Der Kollektor soll ein Produkt für den Volumenmarkt sowie upgrade- und updatefähig sein. Der Kollektor ist in Modulen aufgebaut und unterstützt die Warmwasseraufbereitung und Heizungsanlagensysteme. Ein wesentlicher Bestandteil dieser Forschungs- und Entwicklungsarbeit war der Einsatz von polymeren Werkstoffen für Erneuerbare Energietechnologien. „Eine große Herausforderung ist die Beständigkeit dieser Werkstoffe gegen thermische und klimatische Einflüsse“, erinnert sich der Solarthermie-Profi. „In der Energietechnik sind Polymere oft der Schlüssel zur Energieeffizienz, die Nutzung alternativer Energiequellen ist ohne Kunststoff undenkbar“, ergänzt Robert Buchinger.

Außergewöhnliches Kompetenznetzwerk
Sunlumo verfügt über ein außergewöhnliches Kompetenznetzwerk und bestes Forschungs- und Entwicklungs-Know-how. Aktuell arbeitet das Green Technology Unternehmen am wissenschaftlichen Projekt „Solarthermische Systeme aus Polymerwerkstoffen (SolPol 1 und 2)“ mit. Dieses Projekt ist für vier Jahre angesetzt und kostet 5,1 Millionen Euro. Sunlumo pflegt seit Längerem intensive Geschäftskontakte zur chinesischen Solarindustrie. Das Unternehmen arbeitet seit Langem erfolgreich für und mit Betrieben aus China. Mit einem eigenen Büro und Mitarbeitern vor Ort kann Sunlumo noch rascher auf spezielle Wünsche der europäisch-chinesischen Kooperationspartner eingehen. Der Ausbau der Netzwerk-Plattform China gehört zu einem der Schwerpunktthemen des Solarexperten.

Corporate Data
Sunlumo Technology GmbH ist ein junges Solarunternehmen in Österreich. Schwerpunkte liegen in Green Technology, Solarthermie, Forschung, Entwicklung und Handel. Sunlumo ist in Perg, Oberösterreich, angesiedelt. Das Unternehmen wendet sich hauptsächlich an Investoren für innovative Projekte, an Partner für die Entwicklung neuer Technologien in Europa sowie an Händler im Bereich Umwelttechnik.

Weitere Infos unter: www.sunlumo.at

Bildtext: So sieht der Eine-Welt-Solar-Kollektor aus, den Sunlumo entwickelt und designt hat.
Foto: Sunlumo

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top