Grüner Strom für Lüneburger Universität Leuphana

Lüneburger Universität ist neuer Großkunde für Ökostrom von LichtBlick.

Ab 2012 beliefert der Energieversorger LichtBlick Hamburg die Lüneburger Universität mit „grünem Strom“.
Insgesamt versorgt LichtBlick die Fakultäten und Institute mit über 4 Millionen Kilowattstunden Ökostrom pro Jahr. Diese Menge entspricht dem durchschnittlichen Verbrauch von 1.500 deutschen Haushalten.

Die Auswirkungen des Klimawandels und Wege um ihn aufzuhalten, werden an der UNI Leuphana nicht nur in Seminarräumen und Hörsälen diskutiert. Sie fließen auch in den Universitätsalltag. Schon seit Jahren wird auf dem Campus praktisch daran gearbeitet, die Folgen des Treibhauseffektes abzumildern: Eine innovative Solarstromanlage produziert klimaneutralen Strom, Konferenzen wurden klimaneutral ausgerichtet, Kampagnen zur Energieeinsparung halfen, den CO2-Ausstoss deutlich zu reduzieren. Und seit dem Jahr 2007 arbeitet der zentrale Campus der Universität bereits klimaneutral.

Bis 2020 möchte die UNI Leuphana nun vollständig klimaneutral werden. Mit dem Bezug von LichtBlick-Strom kann sie ihr Kohlendioxid-Konto um 2020 Tonnen pro Jahr entlasten. Ihrem Ziel klimaneutral zu werden, ist sie dadurch schon einen großen Schritt näher gekommen.

Quelle: LichtBlick

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top