SGL Group – The Carbon Company erhält Boeing Performance Excellence Award in Silber

Los Angeles/Wiesbaden

HITCO Carbon Composites, das US- Tochterunternehmen der SGL Group – The Carbon Company – mit Sitz im kalifornischen Gardena/USA, wurde mit dem Boeing Performance Excellence Award 2010 (BPEA) ausgezeichnet.

Boeing vergibt diese Auszeichnung an Lieferanten, um damit deren herausragende Leistungen zu würdigen. HITCO erfüllte wiederum in allen 12 Bewertungsmonaten – vom 1. Oktober 2009 bis 30. September 2010 – die Kriterien für die Auszeichnung in Silber in der Kategorie „Verbundwerkstoffe“.

„Es ist eine Ehre für HITCO, diese prestigeträchtige Auszeichnung erneut von der Boeing Company zu erhalten. Diese Anerkennung ist eine Bestätigung unserer Anstrengungen, uns als ein weltweit führender Tier II-Zulieferer für Verbundwerkstoff-Komponenten für die Luft- und Raumfahrtindustrie zu positionieren“, sagte Anthony Lawson, Präsident von HITCO, und fügte hinzu: „Mit Unterstützung unserer Muttergesellschaft, der SGL Group – The Carbon Company, werden wir zukünftig weiter in den Ausbau unserer Kompetenzen, unserer technischen Infrastruktur sowie der Qualifikation unserer Mitarbeiter investieren. Dadurch können wir sicherstellen, Boeing auch weiterhin mit den qualitativ hochwertigen Verbundwerkstoff-Komponenten zu beliefern, die unser Kunde von uns erwartet.“

HITCO Carbon Composites beliefert Boeing eine steigende Zahl an Verbundwerkstoff-Komponenten für die Boeing Flugzeugprogramme 747, 767 und 787 sowie für den Militärtransporter C-17. Darüber hinaus arbeitet das Unternehmen eng mit Boeing Research & Technology bei der Entwicklung neuer Programme zusammen. HITCO ist seit über 50 Jahren als Zulieferer für die Boeing Company tätig und erhält den BPEA bereits zum sechsten Mal in Folge. Außerdem wurde HITCO im Jahr 2008 als „Supplier of the Year“ ausgezeichnet.

In diesem Jahr wurden insgesamt 558 Boeing-Zulieferer mit dem BPEA in Gold oder in Silber ausgezeichnet.

Über HITCO Carbon Composites

HITCO Carbon Composites, ein Tochterunternehmen der SGL Group – The Carbon Company, ist ein führender Lieferant von modernen Verbundwerkstoffen und -Strukturbauteilen für die Luft- und Raumfahrt sowie die Verteidigungsindustrie. Das im kalifornischen Gardena ansässige Unternehmen wurde im Jahr 1922 gegründet und zählt zu den Pionieren bei Verbundwerkstoff-Strukturbauteilen und -Materialien. Es ist das Ziel von HITCO, ein führender Tier II-Zulieferer für die zivile und militärische Luftfahrt sowie für die Raumfahrt zu werden. Darüber hinaus zählt HITCO zu den weltweit führenden Unternehmen bei Hochtemperaturmaterialien, Carbon-Bremsen für die militärische und zivile Luftfahrt sowie für den Rennsport und bei industriellen Anwendungen.

Über die SGL Group – The Carbon Company

Die SGL Group ist ein weltweit führender Hersteller von Produkten aus Carbon (Kohlenstoff). Das umfassende Produktportfolio reicht von Carbon- und Graphitprodukten über Carbonfasern bis hin zu Verbundwerkstoffen. Die Kernkompetenzen der SGL Group sind die Beherrschung von Hochtemperaturtechnologien sowie der Einsatz von langjährigem Anwendungs- und Engineering-Know-how. Damit wird die breite Werkstoffbasis des Unternehmens ausgeschöpft. Diese auf Kohlenstoff basierenden Materialien kombinieren mehrere einzigartige Materialeigenschaften wie zum Beispiel Strom- und Wärmeleitfähigkeit, Hitze- und Korrosionsbeständigkeit sowie Leichtigkeit bei gleichzeitiger Festigkeit. Die Hochleistungsmaterialien und -produkte der SGL Group werden aufgrund Paradigmenwechsels im Materialeinsatz von mehr und mehr Industrien zunehmend nachgefragt. Carbon- und Graphitprodukte kommen immer dann zum Einsatz, wenn andere Werkstoffe wie Stahl, Aluminium, Kupfer, Kunststoff, Holz usw. mit ihren jeweils nur limitierten Materialeigenschaften versagen. Die Produkte der SGL Group werden vor allem in der Stahl-, Aluminium-, Automobil-, Chemie- und Glas-/Keramikindustrie eingesetzt. Aber auch Hersteller in der Halbleiter-, Solar-, Windenergie-, Batterie-/Akku-, Umweltschutz-, sowie Luft-, Raumfahrt- und Verteidigungsindustrie sowie die Kernenergie zählen zu den Kunden.

Mit 45 Produktionsstandorten in Europa, Nordamerika und Asien sowie einem Service-Netz in über 100 Ländern ist die SGL Group ein global ausgerichtetes Unternehmen. Im Geschäftsjahr 2010 erwirtschafteten 6.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen Umsatz von 1.382 Mio. €. Die Hauptverwaltung hat ihren Sitz in Wiesbaden/Deutschland.

Quelle: SGL Group

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top