Rautendach-Technologie: Doppelte PV-Leistung auf ebenen Flächen

Die solidénergie sarl hat mit dem “Rautendach” eine Technologie entwickelt, um auf allen ebenen Flächen etwa doppelt so viele PV-Module installieren zu können. Der Schlüssel der patentierten Methode liegt darin, die PV-Module nicht mehr gegen Süden aufzuständern, sondern sie diagonal zu neigen. Dieser Kniff ermöglicht, die Module dicht an dicht und praktisch verschattungsfrei zu einem geschlossenen Feld anzuordnen. Die Flächennutzung steigt auf über 90 Prozent, die Anzahl der PV-Module und damit die Einspeisevergütung der PV-Anlage verdoppeln sich.

Der Jahresertrag einer Rautendach-Installation ist unabhängig von Himmelsrichtungen. Der Installateur folgt einfach den Linien, die durch das Dach oder das Grundstück vorgegeben sind, die Produktion ist immer gleich gut. Auch bei der Aerodynamik bietet das Rautendach Vorteile gegenüber der herkömmlichen Aufständerung. Kleinere Angriffsflächen und seine geschlossene Struktur ermöglichen, mit wenig Material und wenig Ballast sehr stabile und dabei wirtschaftliche PV-Installationen zu verwirklichen. Zudem nutzt das Rautendach geschickt die Druckunterschiede auf seiner Oberfläche, um bei der leichtesten Windbrise eine automatische Zwangsentlüftung in Gang zu setzen. Die warme Luft unter den PV-Modulen wird einfach nach oben ausgeblasen.

Die Rautendach-Technologie ist für Flachdächer und für Freilandanlagen gleich gut geeignet. Die neue Modulanordnung verspricht unabhängig vom Ort der Installation gute Jahreserträge, die nahe an den Erträgen herkömmlicher PV-Anlagen liegen. Gleichzeitig sorgt das Rautendach für erhebliche Einsparungen, weil alle Fixkosten jetzt auf wesentlich mehr PV-Module umgelegt werden. Dadurch sinken die Gesamtkosten pro Kilowatt peak. Über die Laufzeit hinweg ist die Gesamtrentabilität deshalb häufig höher als bei den heute üblichen Installationen.

http://solidenergie.com

Über solidénergie:

solidénergie s.a.r.l. ist ein PV-Entwicklungsunternehmen aus La Réunion im Indischen Ozean. Seit 2007 arbeitet solidénergie an der Technologie “Rautendach”, die auf der INTERSOLAR 2011 auf Stand C4.618 erstmals dem Fachpublikum gezeigt wird.

solidénergie s.a.r.l., Mirko Dudas

ots

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top